Ethanol für den 1,6, 16V

Diskutiere Ethanol für den 1,6, 16V im Alternative Kraftstoffe Forum im Bereich Technik; Ich mische seit einiger Zeit permament auf E30-E40 und fürs ruhige Gewissen einen Schuss Liqui Molly Ventilschutz für Gasautos zu ... E40 geht...

  1. HL

    HL Megane-Profi

    Dabei seit:
    19. Juni 2005
    Beiträge:
    3.623
    Zustimmungen:
    0
    Ich mische seit einiger Zeit permament auf E30-E40 und fürs ruhige Gewissen einen Schuss Liqui Molly Ventilschutz für Gasautos zu ... E40 geht grad noch so grenzwertig von den Lambdawerten her.-....Motor läuft einfach fantastisch damit, viel spritziger und ruhiger besser als mit reinem Benzin so daß ich gar nicht mehr ohne will.... nach einigen Versuchen und einem neuen OBD Tester habe ich herausgefunden daß das Steuergerät des Megg im Teillastbereich vermutlich auch mehr als 40% Ethanol ausregeln könnte und unter Vollast tatsächlich auch die Langzeit Trimm Werte zur Berechnung nutzt .. ärgerlich nur, daß die Langzeitanpassung nicht höher als 25% geht und somit überhalb E40 bei Vollast Magerlauf eintritt. Eine Fehlermeldung habe ich überhaupt noch nicht bekommen...
    Man wird nur niemand finden der einem das ändert. Verbrauch bei moderater Fahrweise ca bei 8-9 Liter, vorher immmer im unteren 7er Bereich... bei schneller AB Fahrt und Stadt/ Kurzstrecke gehts auch mal auf 10.x
    Bin immer noch am überlegen ob ich mir so ein Zusatzgerät einbauen soll, durch den Mehrverbrauch und die aktuellen Spritpreise ist es finanziell im Moment grenzwertig...aber geil ist das Gefühl beim Tanken auf jeden Fall...

    Für einen neuen Megg Flex Fuel reicht derzeit das Geld nicht aber wenn neues Auto würd ich entweder Gas oder FFV nehmen... die reduzierte Motorleistung vermute ich um die Verbrauch etwas zu drücken
     
  2. Anzeige


    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. HL

    HL Megane-Profi

    Dabei seit:
    19. Juni 2005
    Beiträge:
    3.623
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe meinen Megg gestern mit einem Ethanol Zusatzsteuergerät ausgerüstet ( Fuelcat King)

    Der Einbau war Problemlos und in ca. 1 1/2 Stunden erledigt. Das Abbau der Ansaugbrücke war problemlos. Nur das Anschließen der Kabel war etwas Fummelei weil es zwischen Zylinderkopf und Einspritzleiste sehr eng ist, man brauch ne Weile um mdie zusätzlichen Kabel zu anzubringen daß auch auf dauer nichts zu sehr geknickt wird.

    Ich kann noch nicht sagen wie es läuft da ich bislang noch im Benzin Modus fahre weil der Tank noch halb voll ist. Werde erst irgendwann am Wochenende mit E85 vollmachen. Das Umschalten funktioniert aber, nur derzeit überfettet er im E85 Modus noch gnadenlos.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi Holger,

    kleiner Tip wenns kühler wird:
    Geh auf E 75 runter dann startet die Karre besser. Im Dai-Forum haben einige Kaltstartprobleme mit purem E85. Ich konnte es ja selber merken. Sobald es wesentlich unter 18 Grad ist zündet E85 nicht so prall .

    Aber ansonsten zolle ich Respekt !

    Ach ja, ich habe zu meiner Ethanol Zeit ( ihr wißt, ich bin der Zeit immer bischen voraus 8) ) ein Ventiladditiv zugesetzt, bekommst du bei Shell , kostet 12,- Euro und reicht für 500 Liter . Sicher ist sicher .....
    Ob das LPG-Additiv im Benzin so korrekt ist weiß ich nicht, steht es denn drauf daß man es auch fürs Benzin nehmen kann ?

    Das Zeug von Shell ist speziell für "alte" Motoren mit weichen Sitzen und Nachrüstkat. Da ja im E85 weniger/kaum Ventiladditiv drin ist habe ich mir das Zeugs einfach gegönnt .

    Heiko
     
  5. HL

    HL Megane-Profi

    Dabei seit:
    19. Juni 2005
    Beiträge:
    3.623
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Heiko,

    das mit der Kaltartproblematik ist mir bekannt, muß ich mal schauen. Mein Gerät ist der Fuelcat King und bei dem kann ich per Laptop verschiedene Kaltstartkurven / Programme auswählen oder sogar selber definieren... wenns Probleme gibt oder kühler wird muß ich damit wohl ein bisschen experimentieren. IM tiefen Winter wirds ohne geringe Benzinzumischung wohl nicht gehen.. wobei es in meiner Garage r auch bei -20° kaum unter Null geht, aber wäre schon blöd wenn er morgens anspringt aber nach der Arbeit dann nicht mehr 8)


    zZt habe ich ein Additiv von Liqui Molly da steht drauf für LPG / CNG und Benzinmotoren.... beim bekannten original Flashlube steht ausdrücklich dabei daß man es auch bei Benzin in den Benzintank mischen kann..das sind generelle Ventilschutzadditive, nicht nur für Gas.... ich denke, so wahnsinnig werden sich die Produkte nicht unterscheiden und es wird überall mehr oder weniger dasselbe sein... schädlich ist es auf keinen Fall denn auch bei einer Gasanlage kommt das Additiv mit Benzin in Berührung wenn die Anlage auf Benzin läuft.. wenn die Flashlubeanlagen nicht so teuer wären würd ich das reinmachen, das zumischen in den Tank nervt und ich hab immer die Flasche sowie eine kleine Spritzeim Auto, bissl Sauerei weil das Zeug na Bch Petroleum stinkt.
    Noch nicht so geschaut aber auf den ersten Blick kostet eine Flashlube Anlage ca. 200 Eur...bissl teuer für was rein mechanisches...

    Ich nehme ein modernes Gasadditiv weil ich da 100% sicher bin daß es Katalysator- und Lamdasonden tauglich ist.. das ist nicht bei allen Oldtimeradditiven der Fall und steht in den seltesten Fällen ausdrücklich drauf.. zudem kostet 1 Liter Liqui Molly bei ATU 15 Eur, dafür gibts bei Shell nur 1/2 Liter.... bei 10ml auf 10liter Sprit reicht das ne Weile
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Uiuiui, den Fuelcat kannst du mit dem Lappi programmieren :shock: Geil .

    Wegen dem Kaltstart, E85 wurde ja für Brasilien "erfunden", bei Minus 15 Grad dürfte hier dem Motor nicht mal ein Huster zu entlocken sein :cry:

    Na, dann berichte mal die nächsten Wochen, bin neugierig . Wegen dem Flashlube, wußte ich nicht das es auch für Benzin geht. habe mir übrigends eine Anlage für meinen Dai bestellt. 49,- Euro für das Starterkit mit der Tröpfelflasche und nochmal das Gleiche für 5 Liter von dem Zeugs .

    Heiko
     
  7. HL

    HL Megane-Profi

    Dabei seit:
    19. Juni 2005
    Beiträge:
    3.623
    Zustimmungen:
    0
    Gestern 40l E85 für 40 Eur getakt... Geil !! :mrgreen:

    Heute Nacht absichtlich draußen geparkt, es hatte heute morgen 10 °C °°° ( brrr im August, aber anderes Thema)

    Man hat zwar gemerkt daß er ca. 1s länger orgelt und nicht so ganz souverän wie sonst war, aber sonst problemlos angesprungen beim ersten Versuch ....
    Durch die zusätzliche Anfettung auf den ersten Metern hat sich nun auch das Thema Magerruckeln endgültig erledigt :freu:

    Wobei ich noch nicht weiß, was genau derzeit im Gerät eingestellt ist da es Probleme mit der Software bzw. dem Lizenzscglüssel gibt, da bin ich noch in Kontakt mit dem Hersteller
     
  8. #22 Bull Hearly, 10. Oktober 2008
    Bull Hearly

    Bull Hearly Megane-Kenner

    Dabei seit:
    2. September 2006
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Hey HL, mich würds mal interessieren wies bei deiner Ethanolgeschichte weiter geht... ;)

    Hab im 7er tlw. auch E40 gefahren, war kein Problem.

    Wo hast du die Box gekauft/bestellt?
    Kostenpunkt?
     
  9. HL

    HL Megane-Profi

    Dabei seit:
    19. Juni 2005
    Beiträge:
    3.623
    Zustimmungen:
    0
    Es geht so weiter daß ich bisher über 6.000km auf E85 pur gefahren bin. Normalen Sprit habe ich seither keinen Liter mehr gekauft, außer für Auto von meiner Frau.

    Keinerlei Probleme, die leichten Kaltstartprobleme sind da, allerdings spielt es keine große Rolle, ob ein Kaltstart bei 0°C oder 20° stattfindet..das lässt hoffen daß es im Winter auch geht.. diese Probleme haben aber auch "echte" Flexfuel Fahrzeuge. Fahrverhalten einfach nur geil, ich freue mich jeden Tag wieder über spürbar mehr durchzug und spritzigeres Ansprechverhalten sowie sanfteren Motorlauf. Viele kleine Dinge fallen ebenfalls positiv auf, so fahre ich jetzt wieder 15 Eur Standard Bosch Kerzen statt 50 Eur super duper mega Platin und es gibt trotzdem kein Magerruckeln, die Kerzen sehen blitzblank aus weil das Zeug so sauber verbrennt und das Öl hat sichtbar weniger Schmutz aufzunehmen.
    Verbrauch im täglichen Pendelverkehr ca. 9-9.5l und bei schneller AB fahrt (160-170 wenns geht) ca. 12-13 l
    ich muß gestehem, ich weiß schon gar nimmer so genau, was die Karre unter Benzin pur gebraucht hat, ich hab schon lange kein pures Benzin mehr drin gehabt
    Den Ventilschutz mische ich übrigens weiterhin zu und arbeite derzeit an einer Optimierung weil das Zeug stinkt wie sau und das Dosieren an der Tanke ne ziemliche Sauerei ist.

    Verbaut habe ich als Gerät den Fuelcat_King von Fuelcat.. gekostet hat es glaub ich so um die 269 Eur, weiß nimmer genau

    auf jeden Fall ist noch keine Pumpe verrostet, kein Tank oder Leitung undicht, die Ventile leben noch und auch der Zylinderkopf hat sich nicht aufgelöst..und ich hab auch einige schnelle und längere AB Fahrten mit 80% vmax hinter mir...
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Spitzenklasse, Respekt . Aber von dir habe ich es auch erwartet . Andere haben ja schon bei E10 die Hose voll ....

    ...ach ja, wer hat es vorgemacht ? 8) :kscheiss:


    Bloß bin ich in der "Energie-Evolution" noch weiter aufgestiegen , bis in die "Gas-Sphären" :bä:


    Heiko :mrgreen:
     
  11. HL

    HL Megane-Profi

    Dabei seit:
    19. Juni 2005
    Beiträge:
    3.623
    Zustimmungen:
    0
    Na ja, ob tatsächlich keine Schäden auftreten wird sich erst nach einigen Jahren oder wnigstens mal 50.000k zeigen.. ich glaube aber nach wie vor nicht, daß zwischen den "echten" Flex Fuel Varianten und den normalen Versionen so viele Unterschiede sind

    Allerdings schwindet zZt jeden Tag der Preisvorteil.derzeit spar ich "nur" noch 10 ct pro Liter...heute war Super bei uns tatsächlich auf 1.31.....aber es kommt der Tag da werden wir wieder bei 1.50 oder mehr sein....
     
  12. #26 Bull Hearly, 12. Oktober 2008
    Bull Hearly

    Bull Hearly Megane-Kenner

    Dabei seit:
    2. September 2006
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Ja da hast recht, nach so ner kurzen Testdauer kann man noch nicht viel sagen...

    Im 7er-Forum sind schon einige (die nicht auf Autogas umgebaut haben) aufs E85 umgestiegen - aber halt eben pur und tlw. ohne Zusatzsteuergerät.
    Nunja, das einzige was sie beklagen ist das Kaltstartverhalten.
    Die alten V8 und V12 Motoren schlucken anscheinend eh alles, und bei verbräuchen von tlw. 17l/100km sind 10 cent gespart eben auch schon viel...

    Ein Freund meinerseits fährt einen Opel Astra Bertone Coupe mit dem 2.2l Motor (150PS?).
    Im Sommer tankt er 45l E85 und 5l Super (fürs Kaltstartverhalten) und im Winter macht er 35l E85 und 15l Super.
    Er fährt so seit 20000km ohne Probleme, hat allerdings auch kein zusatzsteuergerät drin - kann halt sein das der "Bauernmotor" das auch leicht verkraftet.

    Mich interessierts halt einfach wie ein Renno-Motor auf des Zeug reagiert, denn in den Clioforen wird fast nur von Gasumbauten geredet.

    Übrigens, bei uns ist der Sprudel jetzt auf 7 tage um 10cent gefallen - auf 1,399...
    Soll angeblich wegen der Finanzkrise noch billger werden :ok:
     
  13. HL

    HL Megane-Profi

    Dabei seit:
    19. Juni 2005
    Beiträge:
    3.623
    Zustimmungen:
    0
    Also ganz ohne Maßnahmen würde ich es nicht machen, auch wenn man immer wieder liest daß es bei manchen Motoren wohl gut geht... ich habe ja am Anfang ca. 40-50% Ethanolmischung gefahren und sobald ich Vollgas gegeben habe ging die Spannung der Lambdasonde auf 0 runter...das bedeutet daß er super mager lief...ein leichter Leistungsverlust war ebenfalls vorhanden.... bei puren E85 wäre vermutlich nicht mehr viel gegangen und auf Dauer geht das sicher nicht gut
     
  14. #28 Bull Hearly, 13. Oktober 2008
    Bull Hearly

    Bull Hearly Megane-Kenner

    Dabei seit:
    2. September 2006
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Die Leute im 7er Forum haben entweder zu viel Kohle für ersatzteile, oder (speziell bei den älteren Modellen) sinds Bastler die ne Ganze Flotte mit Gebrauchtteilen versorgen können.
    Mir persönlich wär es auch zu gefährlich, ohne Maßnahmen das Zeug pur zu tanken.
    Aber ich wollt euch nur mal mit meinen tlw. Sinnlosen Erfahrungen bereichern ;)

    Nee, mich interessiert eben ob es was gibt fürn Renno, weil bei anderen Automarken gehts ja auch.
    Aber das haben wir ja grad besprochen.
     
  15. Anzeige


    schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Hannes

    Hannes Megane-Kenner

    Dabei seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Update für alle, die es noch nicht wissen:

    Zitat ADAC:
    Der ADAC hatte im vergangenen Jahr auf Basis einer Umfrage bei Herstellern und Importeuren eine Übersicht über E10 geeignete Modelle erstellt - wobei sich zeigte, dass ein Großteil des Fahrzeug-Bestandes auf "Super Plus" hätte ausweichen müssen.

    Nachdem in Frankreich, als erstem EU-Land, E10 seit April 2009 flächendeckend eingeführt wurde (an den Zapfsäulen heißt das dort "SP95 E10) haben einige Hersteller ihre Freigaben nochmals geändert. Eine Übersicht über den aktuellen Stand auf Basis der uns abgegebenen Aussagen der Hersteller und Importeure geben wir hier.
    http://www.adac.de/images/E10%20Freigab ... 255569.pdf
    Zitat Ende

    Für den Megane gilt: Alle Modelle ab 2000 außer 2.0 16V/F4R bzw. 2.0 16V/F4Rt 2000-2002 vertragen E10.

    Gruß Hannes
     
  17. #30 Anonymous, 4. Juni 2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Komisch, plötzlich "geht es" . Ich habe es bereits vor einem Jahr erwähnt daß E10 Pipifax ist und es jeder Fahren kann.

    (Seite 1 dieses Thread , Posting vom 21.Mai 2008 )

    Aber daß da so ein Hype draus gemacht wird , tztztz, aus so einem Spritzer Ethanol, unglaublich .

    Ich erinnere nur mal an die ganzen Klugsch*** die vor einem Jahr NIEMALS 5 Liter Ethanol in ihren Tank gefüllt hätten . :D

    Aber heute macht es Dr. Schnell oder Herr Anal und alle sind glücklich wie toll der Motor läuft . :top:

    Genau so wie die Klug**** die vor 10 jahren gesagt haben: Biodiesel kommt mir NIE in den Tank, selbst kleinste Mengen verursachen sofortige Motorschäden .

    Und heute ? Hat jeder der Klugschnacker Ethanol oder Biodieselanteile im Tank . :D :D


    PS:

    Und in 2 Jahren (Nach einer Testphase) darf auch der 2.0 16V/F4R bzw. 2.0 16V/F4Rt 2000-2002 E10 tanken .....
     
Thema:

Ethanol für den 1,6, 16V

Die Seite wird geladen...

Ethanol für den 1,6, 16V - Ähnliche Themen

  1. Umbau auf E 85 Bioethanol

    Umbau auf E 85 Bioethanol: Servus aus L.A. :hi: Habe vor meinen Meggi auf E 85 ( Bioethanol ) umbauen zu lassen , würde laut Technikchef von ELIA 599 Euro kosten ....
  2. mehr Ethanol im BENZIN.. (E10)

    mehr Ethanol im BENZIN.. (E10): HEy Guten morgen, Hab grad nen Artikel gelesen, und zwar soll anfang nächsten Jahres mehr BioSprit zum eigentlichen BEnzin dazugekippt werden....
  3. Bioethanol tanken

    Bioethanol tanken: Moin, bis auf ein Fahrzeug ists bei meinen anderen möglich 1/3 des Tanks mit Bioethanol zu füllen, ohne das Steuergerät umrüsten zu lassen. Hat...
  4. Megane 3 Klinkenhaken für 4Punkt Gurt

    Klinkenhaken für 4Punkt Gurt: Hallo, und zwar suche ich für meine 4Punkt-Gurte diese ''Klinkenhaken'' mit denen ich die befestigen kann. Hat sowas jemand schonmal einzeln...
  5. Radioblende für Renault Megane 2

    Radioblende für Renault Megane 2: Hallo, ich suche für mein neues Radio eine Blende die komplett abschließt ohne den Abstand. Hat da jemand nen Tipp. Ic habe das ganze mal auf nem...