Fehlermeldung: "Einspritzung Überprüfen"!

Diskutiere Fehlermeldung: "Einspritzung Überprüfen"! im Motor, Getriebe, Schaltung & Kupplung Forum im Bereich Mängelecke & Rückrufe; Super Micha, vielen Dank! Ich habe zu Informationszwecken mir mal ein Angebot schicken lassen, für folgene Leistungen: Preis für Turbolader im...

  1. OlliK1983

    OlliK1983 Megane-Kenner

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Super Micha, vielen Dank!

    Ich habe zu Informationszwecken mir mal ein Angebot schicken lassen, für folgene Leistungen:

    • Preis für Turbolader im Tausch
    • Preis für Turbolader Neu
    • Preis für Instandsetzung Turbolader

    mal sehen was das kostet... ich poste das dann hier!

    Grüße,

    Olli
     
  2. Anzeige


    schau mal hier: (hier klicken) Dort wirst du bestimmt fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. OlliK1983

    OlliK1983 Megane-Kenner

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Habe eine E-Mail bekommen, mit folgendem Inhalt:

    Wie gesagt, es handelt sich um ein Angebot für mich und meinen Renault. Aber als Anhaltspunkt kann man dieses ruhig nehmen denke ich.

    Liebe Grüße,

    Olli
     
  4. DjMoerke

    DjMoerke Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Mahlzeit!!!

    Habe den Megane 1,5 dCi und bei mir macht er das ab und an auch mal. Aber nur wenn ich starten will.Dann geht der Kahn aber auch gar nicht erst an. Muss dann immer die Batterie abklemmen und den Wagen reseten(laut Renault-Mechaniker).
    Kam bisher 2 mal vor.

    Möchte auch gern mal wissen was das sein soll. Stimmt vllt was mit dem Diesel von meinem Stamm-Aral-Dealer nicht???

    LG Mirco
     
  5. Schlenni

    Schlenni Türaufmacher

    Dabei seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich würde erstmal die Reinigung des AGR-Ventil vorziehen. Schaden kann es nicht und oft ist es dann doch der Grund.

    Stellt sich mir gerade so beiläufig die Frage, ob es da nicht mal eine Rückrufaktion von Renault gab wegen Turbo. Hatte das gehört, war aber nur ein Gerücht. Scheint aber wenn dann ein häufigeres Problem bei den Turbo.
     
  6. beckmic

    beckmic Türaufmacher

    Dabei seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    @Schlenni,
    eine direkte Rückrufaktion seitens Renault gab es für den Turbo nicht, nur eine "rote OTS"? . Die betrifft aber anscheinend nur Fahrzeuge mit 1,9dci 88KW und bis zu einem bestimmten Baujahr. Wenn dir dein Turbo hochgegangen ist (Turbinenschaden) wird die Kpl.Reparatur auf Kulanz von Renault übernommen, aber nur bis zu 5Jahre und 150tKM. Hatte ich bei meinem anderen Meggi bei ca 80tkm. Du musst aber alle Wartungen bei Renault gemacht haben sonst keine Kulanz. Für die neueren Fahrzeuge ab 2005 ? greift das aber nicht mehr.

    @ Olli,
    ich würde mir nicht direkt einen neuen Turbo kaufen da ja nicht die Turbine sondern ein Bauteil drumherum betroffen ist.
    Ich war heute morgen bei Renno und habe den Meister nochmal gequält. Er sagte mir das die Elektronik den Ladedruck ständig überwacht und wenn
    im hohen Leistungsbereich ein Druck ansteht, der für den Motor zu hoch ist, wird ein Bypassventil geöffnet, welches die Abgase direkt in die Abgasanlage leitet. Dieses Bypassventil soll wohl am Lader sitzen. Er schloss aber auch das AGR Ventil als Fehlerquelle nicht aus.Er will sich bis heute abend aber noch mal schlau machen, vielleicht wissen wir dann mehr. Ich würde erst mal das AGR Ventil Reinigen, vielleicht ist der Spuk dann vorbei.

    Gruß Micha
     
  7. OlliK1983

    OlliK1983 Megane-Kenner

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute!

    Es gibt Neuigkeiten!

    Ich war letztens jetzt mit dem Problem in der Werkstatt, und habe den Fehlerspeicher auslesen lassen.
    Es wird folgender Fehler gemeldet: "Druck zu hoch". Der Meister sagte mir, dass der Druck um 0,2 Bar zu hoch wäre.
    Laut seiner Aussage kann das nur 2 Ursachen haben:
    • Druckregelventil defekt
    • Turbo defekt

    Wir haben uns drauf verständigt, dass wirr erstmal die billigere Variante in Betracht ziehen, und ich habe für 64€ ein neues Druckregelventil einbauen lassen.

    Leider tritt der Fehler immer noch auf. Hat jemand noch ne Idee? Ich meine jetzt mit dem Hintergrund, dass der Druck zu hoch ist?

    Ich habe mich eigentlich schon mit dem Gedanken abgefunden, dass ich bei der Firma STK Turbo Technik nen generalüberholten Turbo kaufe...

    Liebe Grüße, und danke im Voraus!

    Oliver
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Also einen neuen Turbo brauchst du sicher nicht . Nicht bei dem Fehler .

    Das Regelventil sollte es schaffen den Druck zu zügeln, wenn es korrekte Anweisungen bekommt ! Schon mal an den Ladedrucksensor gedacht ? 0,2 bar sind doch ein Schiss .

    Jedenfalls tippe ich auf jeden nur möglichen elektronischen Sensor , aber nicht auf den Lader !

    Was ergeben denn exakte Messungen bei einer Probefahrt ? Mit Schlauch und Manometer auf dem Beifahrersitz . 8)
    SO geht man das professionell an.

    Aber die Ws können heute nur noch im Diagnosegerät rumklicken und dann Teile Tauschen.
    Teile die heil sind - na toll, wie immer .....


    Heiko
     
  9. OlliK1983

    OlliK1983 Megane-Kenner

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Nee, habe ich natürlich nicht, weil ich bin ja kein KFZ-Mechaniker... :)

    Ich werde das checken lassen... danke für den Tipp!

    Hat jemand zu dem Ladedrucksensor ne Teilenummer oder so? Würde mir gerne mal die Preislage ansehen..

    Danke Dieselpapst, danke im Voraus an alle

    Olli
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Aus deiner Antwort kann ich heraus lesen daß die WS den Ladedruck NICHT korrekt (Per Manometer) geprüft hat ?!

    Sicherlich haben sie blind und dumm den Werten auf dem Monitor vertraut, dazu noch ein bischen Klugscheissen und Tresenschläue, gepaart mit Gewinnsucht .
    Unfassbar daß bei zuviel (!) Ladruck der Turbo getauscht werden soll. Bei einer Maschine die vor (Ladedruck-) Elektronik nur so strotzt.

    Ergebnis : Dem Kunden wird ein neuer Turbo aufgeschwatzt denn nur bei 4-stelligen Reparaturrechnungen lacht der Geschäftsführer ....

    Daß nebenbei für 50,- Euro ein Sensor als Fehlerteufel entlarvt wurde, das muss der Kunde ja nicht erfahren - der darf den heilen getauschten Turbo bezahlen .


    Sollte der Fehler gefunden sein und es wird nicht der Turbo sein, dann hau dem Meister den Ladedruckregler so lange um die Ohren bis er dir die Summe dafür erstattet hat .
    Leider gibt es viel zu viele dumme und devote Kunden die lächelnd unnötig ersetzte Teile bezahlen und damit der Arroganz der Werkstätten Nahrung geben .
     
  11. andz27

    andz27 Megane-Profi

    Dabei seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.741
    Zustimmungen:
    4
    So was sollen denn alle die machen, die keine Ahnung von Autos haben? Sollte man mit dem Führerschein gleichzeitig eine Lehr als KFZler machen? Irgendjemanden muss man ja vertrauen, es bleibt einem ja nichts anderes übrig, denk doch z.B. nur mal an die ganzen Frauen, die ein Auto haben.
    So und bloß weil man keine Ahnung von Autos und Technik hat ist man gleich dumm!? Es geht nunmal nicht anders, es sei du lässt dich klonen und in jede WS kommt dann ein Dieselpapst. Schon gibt es keine Probleme mehr, alle sind glücklich und zufrieden und du wirst der neue Held der Nation. :top: Gratulation! :prost:
     
  12. OlliK1983

    OlliK1983 Megane-Kenner

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Also, ich würde mich jetzt auch nicht als dumm oder devot bezeichnen. Ich habe nunmal wenig Ahnung von Autos. Wenn ich jemanden ein wissenschaftliches Gutachten schreibe, oder ich jemanden meinen fachlichen Rat, resultierend auf meinen Hochschulabschluss gebe, so müssen mir die Leute auch vertrauen.

    Naja, auf mich machte der Meister einen kompetenten Eindruck und seine Erklärungen klangen plausibel.

    Wo bekomme ich den Sensor für 50€ ? Mein erstes Google-Ergebnis lag bei 100€.

    Danke im Voraus!

    Olli
     
  13. FendiMan

    FendiMan Megane-Profi

    Dabei seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    3.140
    Zustimmungen:
    28
    Nicht jeder, der sich nicht mit KFZ-Technik auskennt, ist dumm.
    Schon einmal daran gedacht, bevor du immer wieder solche Sprüche loslässt?
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mannomann, ihr steigert euch da in was rein was es gar nicht gibt .

    Es geht doch gar nicht um das Vorhandensein von technischem Knowhow, sondern darum daß zu viele Leute ( Im Bord, aus der Fachpresse und Fernsehen bekannt !) "DANKE" sagen wenn sie in der Werkstatt bezahlen durften und der Fehler besteht weiter ! Kannste JEDEN Tag lesen oder im Fernsehen verfolgen (Autodoktoren) .

    Für ein: " Danke daß sie mich abgezockt haben und vielen Dank daß mein Wagen weiter defekt ist " braucht man NULL technisches Knowhow .

    Einfach mal Selbstbewußtsein zeigen und sagen : " Fehler noch da ? Bezahl ich nicht" Immerhin lautet ja der Auftrag auf "Fehlerbeseitigung" .

    Eine seriöse WS würde wie im Falle oben, den alten Funktionsfähigen Ladedruckregler wieder einsetzen . Ohne Diskussion !
    Im Prinzip hat die WS jetzt ein HEILES Bauteil auf Kosten des Kunden ersetzt . Ist ja nur das Geld des Kunden .....

    Hier im Board wird ja auch "Selbstbewußtsein" beim Schreiben gezeigt , aber wenn ein Wichtigtuer im Kittel vorm Kunden steht dann geht es nicht ? Dann steht der Kunde stramm, dann wird die Börse ohne Murren geöffnet, dann werden aus Männern Waschlappen ? Anwesende ausgenommen !!!!!!!!!

    DANN wird nämlich devot bezahlt und sich noch bedankt . Bedankt für einen Haufen Shit .
    Genau so ist es, das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen .

    Wenn mein Joghurt aus dem Supermarkt noch gültig ist und Schimmel hat dann reklamier ich den und bekomme einen Neuen . Bei einer Autoreparatur ist es nicht anders - doch,halt, hier wirkt die Mischung aus Kittel, Chrom. Glas und Arroganz ganz anders auf den Kunden . HIER wird gezahlt, auch für Schimmel oder Shit, hier herrscht noch Zucht und Ordnung, hier hat der Kaufmann das Sagen und nicht der Kunde, ergo, hier sagt der deutsche Mann "Danke" wenn ihm die WS für NULL und NICHTS Geld abnimmt .

    Ulkigerweise reklamiert der gleiche Mann seinen defekten Mp3 Player (39,- Euro, eben aus der Reparatur gekommen und immer noch kaputt) im M....Markt vehementer und selbstsicherer (Super !!) als eine 3-stellige Reparatursumme für blanken Shit im Autohaus . Mal drüber nachdenken !

    Und wenn der Meister meint es wäre der Turbo , lass ihn den wechseln, aber nur auf Erfolg ! Allerdings vorher alle Sensoren markieren :fies:1 und ggf. den alten Lader später zum Gutachter schicken . DAS ist gesundes Kundenselbstbewußtsein .
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findest du Infos, Antworten und Zubehör zu deinem Renault Megane.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. FendiMan

    FendiMan Megane-Profi

    Dabei seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    3.140
    Zustimmungen:
    28
    Genau das meine ich.
    Wie soll man ohne technisches Wissen kontrollieren, ob der Fehler am Turbo lag oder am Sensor - dumm ist man deswegen nicht.
    Man kann sich nur nach der Reparatur den Turbo aushändigen und überprüfen lassen, dann weiss man es zumindest hinterher.
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Aber was ist mit dem Kardinalproblem, das was sich scheinbar durch alle WS zieht ?

    Nämlich daß der Kunde in diesem Fall 1500,- Tacken abdrücken kann, einen neuen Turbo hat und ggf. weiterhin mit einer Fehlermeldung von Hof fährt ? Diese Konstellation scheint nämlich der neue "Standard" zu sein .

    Das kann es doch wohl nicht sein ? Bei ALLEN anderen Arbeiten rund ums Haus oder Dienstleistungen geht man ja auch auf die Palme, wenn ich bspw. den Dachdecker rufe weil es rein regnet, er kassiert 1500,- und es regnet weiter rein.

    Allerdings bekomt der Dachdecker sein Geld erst NACH der korrekten Arbeit . Das ist so "normal" und alle Handwerker leben damit .
    Die Werkstätten besitzen die Arroganz der Macht daß sie für Null komma Nix Geld verlangen - und es bekommen . Und genau hier liegt der Fehler im System .

    Genau hier werden Pfuscherwerkstätten geboren, dieses System ist der Nährboden für Pfusch und Abzocke . Ich habe schon mit Handwerkern gesprochen die mir sagten, wenn SIE solch miese Arbeit abliefern würden wie Autowerkstätten, dann wären sie aufgrund von 100% Außenständen in 3 Monaten Insolvent .
     
Thema: Fehlermeldung: "Einspritzung Überprüfen"!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. renault megane einspritzung pruefen

    ,
  2. renault megane auto geht aus einspritzung benziner

    ,
  3. renault megane benziner einspritzung überprüfen

    ,
  4. renault scenic benzinschlauch selber verlegen,
  5. renault scenic meldung einspritzung prüfen und Gestank,
  6. megane 2.0 16v turbo einspritzung überprüfen ,
  7. temperaturfühler vor turbine megane 2009 1.5dci
Die Seite wird geladen...

Fehlermeldung: "Einspritzung Überprüfen"! - Ähnliche Themen

  1. Fehlermeldung: Service: Einspritzung prüfen

    Fehlermeldung: Service: Einspritzung prüfen: Servus, Meine Frau ist gerade auf der Autobahn und hat noch 400 km vor sich. Sie erzählte wo sie im 3 Gang auf die Autobahn aufgefahren ist,dass...
  2. Startproleme & Fehlermeldung "Einspritzung überprüfen"

    Startproleme & Fehlermeldung "Einspritzung überprüfen": Mein 1,5er dci zeigte mir neulich die Meldung "Einspritzung überprüfen" und beim ersten Anlasse am Morgen sprang er erst nach mehreren Versuchen...
  3. Fehlermeldung "Einspritzung+Abgassystem", Dieselgeruch innen

    Fehlermeldung "Einspritzung+Abgassystem", Dieselgeruch innen: Hallo, ich habe einen Megane 3 Grandtour 1.9 DCI von 9/2009. Im September 2015 wurde der Zahnriemen gewechselt. Kurze Zeit später roch es leicht...
  4. Fehlermeldung Einspritz überprüfen

    Fehlermeldung Einspritz überprüfen: Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit meinen Megane Grandtour, 1,9dci 120PS. Im Teillastbereich, oder wenn man ein zwei Minuten auf der...
  5. Megane 2 Fehlermeldung Einspritz überprüfen.

    Fehlermeldung Einspritz überprüfen.: Hallo, ich habe eine Renault Megane II Grandtour Baujahr 2007, 1.9DCI 131 PS. Bei Autobahnfahrt leuchtet die Meldung "Einspritz überprüfen" auf,...