Megane 3 Philips und Osram LED Abblendlicht

Diskutiere Philips und Osram LED Abblendlicht im Forum Zubehör im Bereich Technik - Da mein MCC3 leider nicht mit Xenon lieferbar war, bin ich noch auf der Suche nach einer Möglichkeit, die Funzeln sinnvoll zu verbessern, zumal...
Chris_CC

Chris_CC

Megane-Fahrer
Beiträge
808
Sauber Tom, dann können wir gleich wieder was vergleichen beim nächsten Treffen. :D
 
feisalsbrother

feisalsbrother

Megane-Profi
Beiträge
5.231
Moin wrbakatze,

wie schnell war der Umbau erledigt? Einfach 1:1 umstecken?
Was kostet die Einzelabnahme?

Vielen Dank,

Gruss Uli
 
Cybermarauder

Cybermarauder

Megane-Kenner
Beiträge
210
Tom, wie werden die LED´s dann in der Einzelabnahme abgenommen?
Kommt das auf den Prüfer an? Oder ist ein Gutachten dabei?
Wird bestimmt nicht ganz günstig werden.
 
Humanic

Humanic

Megane-Fahrer
Beiträge
350
Ein kleiner Erfahrungsbericht wäre ganz nett, evtl auch in einem anderen Thread ;)
 
wrbakatze

wrbakatze

Megane-Profi
Beiträge
3.531
So, das ganze Thema LED Abblendlicht hat mich nun doch durch so viele Anfragen so sehr interessiert so dass ich mir wie Ihr ja wisst die LED H7 von der Benzinfabrik gekauft habe, sowie die LED Lampe von Nighteyes gekauft habe um zu sehen ob die Nighteyes für 25 Euro besser sind als die 150 Euro Ware von der Benzinfabrik und meine Meinung ist eindeutig. NEIN! Allenfalls die Lichtfarbe ist gleich ansonsten kann man zwar beide Produkte miteinander vergleichen aber das Produkt von der Benzinfabrik ist eindeutig stärker in der Lichtweite, um einiges breiter in der Ausleuchtung, viel stärker mit der Lichtkraft auf der Straße und von der ganzen Bauweise in keinster Weise mit dem Produkt von der Benzinfabrik vergleichbar. Auch was die LED´s angeht hat das Produkt von Nighteyes "nur" eine LED Platine und das von der Benzinfabrik seiner 3. Dritter Nachteil ist die Kühlung des LED Kolbens. Die wird bei der Nighteyes Lampe mittels eines kleinen Ventilators hinten dran gelöst der wenn man den Gummideckel bei der Lampe des Megane 3 wieder verschließt komplett abgedeckt wird und somit die Lüftung nicht funktioniert. zu guter letzt, schaut der ganze LED Körper um gut 1,5 cm nach hinten weiter heraus so dass es schon ein bischen schwierig wird die Gummikappe noch mühelos anzubringen. Auch wenn die LED Lampe von der Benzinfabrik sicher noch das ein oder anderer Prozent verbessert werden kann ist der Sieger eindeutig und klar. Diskussionen sind gerne zugelassen aber nur wer beide Lampen mal in den Händen hatte wird beurteilen können was alleine schon von der Verarbeitungsqualität das bessere Produkt ist.

Nun zum Thema Einzelabnahme. Ich bin ehrlich. Ich hab sie nicht eintragen lassen. Da der Megane Phase 3 die Linsenscheinwerfer hat kann man von aussen so gut wie nicht erkennen ob es bläuliche H7 Lampen oder gar Xenon Lampen sind ausser man ist Profi und vermisst die Scheinwerferreinigungsanlage.

Der Umbau dauert pro Seite keine 5 Minuten. Wichtig ist dass die Grundplatte für die H7 Halterung richtig plan auf dem Lampenträger eingesetzt wird und mit der Metallfeder wie auch bei allen anderen H7 Lampen richtig befestigt wird. Danach setzt man die H7 LED Kolben ein, verdreht ihn um 45 Grad wie einen Bajonettverschluß. verbindet das Kabel mit dem Kabel von der regulären H7 Lampen mit der LED Lampe, tüfftelt alle Kabel in den Scheinwerferkasten rein, Gummiabdeckung drauf, fertig. Auch als Nichtgeübter wie ich :-) sollte das je Seite in 5-10 Minuten erledigt sein.

Alles in allem kann ich diese LED Lampe nur wärmstens empfehlen. Minimaler Minus Punkt ist dass das LED Licht nicht zu 100% ineinander übergeht sondern es einen kleine Trennung gibt zwischen linken und rechtem Scheinwerfer. Allerdings fällt das nur auf wenn man an mit dem Wagen vor einer weißen Wand steht und sich das Lichtbild ganz genau betrachtet. Bei der Fahrt auf der Straße fällt diese Trennung nicht auf.

Ich hab zwar zwei Videos die ich aber leider hier nicht hochladen kann.

Wer bei Facebook ist kann sich die Videos in der Rubrik "RENAULT MEGANE RS GERMANY" ansehen.

Bei Facebook anmelden | Facebook
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
feisalsbrother

feisalsbrother

Megane-Profi
Beiträge
5.231
Super - vielen Dank für den ausführlichen Bericht.
 
Humanic

Humanic

Megane-Fahrer
Beiträge
350
Wie hast du das mit den 4 Kühlbändern gelöst? Einfach irgendwie "reingestopft"?
 
Chris_CC

Chris_CC

Megane-Fahrer
Beiträge
808
... bloss abends/nachts keinen Unfall haben :dash:

Weil? Habe noch nie von einem Unfall gehört, bei dem im Nachhinein alle Teile überprüft worden, ob sie auch so sein dürfen. Außer natürlich, wenn was völlig Offensichtliches ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Megiturbo

Megiturbo

Megane-Kenner
Beiträge
195
Bei schweren Unfällen (mit sehr schweren Verletzungen oder toten bzw. unklarem Hergang) werden meistens Sachverständige eingesetzt. Wenn Licht eingeschaltet war, dann werden in der Regel die Leuchtmittel sichergestellt.
 
Chris_CC

Chris_CC

Megane-Fahrer
Beiträge
808
Zu Megiturbos Nachtrag: Das ist klar, dass in bestimmten Fällen Experten die Lage sondieren. Aber selbst dann gilt doch immer noch, dass der Unfallhergang realistisch geprüft werden muss und nicht plötzlich ein Leuchtmittel Schuld daran trägt, wenn mir jemand in das Auto gefahren ist, oder auch ich selbst. Und es gibt doch auch niemand, einfach nur so, es sei denn, es gibt wirklich einen Verdachtsmoment, bei einem Unfall einmal pauschal gegenüber einem Polizisten, in der Hoffnung, dass hier etwas nicht Eingetragenes verbaut ist, an: Ich wurde geblendet. … vielleicht bin ich da aber auch zu naiv und gehe von mir aus.

Für mich ist vor allem in erster Linie das Kernproblem, dass das Serienlicht vom Phase 3 eine Gefährdung darstellt, man sieht einfach beschissen mit der Kerze da vorne im Scheinwerfer. Da sind selbst von anderen deutlich älteren Fahrzeugen die Ausleuchtungsergebnisse mit "veralteten" Reflektorscheinwerfern erheblich besser. Und alle legalen Leuchtmittel haben hier bisher keine Abhilfe geschaffen, lediglich eine minimale Verbesserung herbeigeführt.
Das hoffe ich durch die LED-Teile endlich aus der Welt schaffen zu können. Wie gesagt, werde berichten (brauchen leider, werden aus GB verschickt). Vielleicht gibt es auch tatsächlich eine Möglichkeit, das als Sondereintragung abnehmen zu lassen.

PS. Wenn die mich als Gegenverkehr blenden (werde ich logischerweise simulieren und überprüfen), und damit auch andere ablenken könnten, die Leuchtkraft also nicht auf den Punkt/die Straße gebracht wird, fliegen die Dinger ohnehin wieder raus und treten die Rückreise zum Verkäufer an. Sichtverbesserung gewünscht, aber nicht auf Kosten der anderen Verkehrsteilnehmer. Bin hinsichtlich der bisherigen gefundenen Berichte allerdings positiv gestimmt. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Chris_CC

Chris_CC

Megane-Fahrer
Beiträge
808
So, es ist vollbracht! :dance3:

Vorab: Der Einbau ist etwas fummelig, aber das geht schon und sollte jeder, der nicht zwei linke Hände hat, hinbekommen. Ich habe es schließlich auch geschafft. :lol: Vorsichtig mit den Kabelverbindungen, die sind gerade an den Steckern nicht mega robust, aber sonst ist alles top.

Verarbeitung: Die Leuchtmittel halten, was der Preis auch nötig macht. Schon die Verpackung ist sehr schön aufgemacht und stabil, alles bleibt an seinem Platz, selbst wenn das Paket nicht pfleglich behandelt werden sollte. Die gesamte Verarbeitung der Leuchtmittel ist wirklich hochwertig/"premium", das Gehäuse ist komplett aus Aluminium gestanzt/gefräst/gedreht und man hat keine Angst, dass einem hier in nächster Zeit etwas entgegenkommen könnte. Die LEDs sitzen richtig gut platziert auf dem Träger - habe schon viele, auch hochpreisige LEDs in den Händen gehabt, auch von den namhaften Herstellern und auch von Philips (das hier ist wirklich top Arbeit). Allein das Gewinde von Lampenträger zu dem Lüfter fasst perfekt, kein Geier und Gewackel.

Einbau: Hier kann und sollte man sich wirklich komplett an dem Video auf der Vorseite orientieren.
Wichtig:
Nach dem Ausbau des Scheinwerfers (würde ihn wirklich auch komplett abstecken, für freies Arbeiten) die Kappe abnehmen, die Stromversorgung lösen, die Klammer öffnen und raus mit der H7.

1. Erst den Lüfter abdrehen,
2. dann das Leuchtmittel im Lampenträger mit der Klammer befestigen,
3. dann das Kühlmodul verbinden und im Scheinwerfergehäuse platzieren, so dass noch die eine fehlende Verbindung für den Lüfter nach außen reicht (das ist der fummelige Teil, damit man nichts beschädigt, vorsichtig reinschieben und nicht stopfen),
4. erst jetzt den Lüfter draufschrauben und mit dem Stecker verbinden und so unterbringen, dass das Kabel nicht direkt vor dem Lüfter läuft (das Kabel hätte man geschickter aus dem Lüftergehäuse, nämlich seitlich, herauslaufen lassen können, einziges Manko).

Nach dem Einbau sind hinter dem Lüfter noch immer ca. 2cm Platz, spürt man beim Reindrücken der Gummischutzkappe vom Gehäuse, so dass die Luftversorgung vollends gegeben ist. Zudem sollte bei der Konstruktion auch durch das ganze Alu eine passive Kühlwirkung gegeben sein (in anderen Fällen reichen schließlich diese Alubänder dafür aus [z. B. o. g. von Benzinfabrik], ohne Lüfter). Die Frage mit dem Lüfter hat sich mir zumindest aufgedrängt.

Ergebnis: Sehr gut, wirklich unglaublich, dass eine derartige Lösung nicht von Renault selbst vom Band gelaufen ist. So einfach kann es scheinbar sein, dass aus dem Kerzenschein ein mit dem Xenon von Phase1/2 vergleichbares Licht wird. Es ist wirklich nicht nur ein bisschen besser, wie beim Wechsel von "normalen" H7-Leuchtmittel zu Xenon-Effekt, Xtreme und Co., sondern ein völlig anderes Lichtbild und eine geniale Ausleuchtung. Die bleiben zu meiner eigenen Sicherheit definitiv im Scheinwerfer, nun sehe ich nachts mal richtig was, auch ohne Fernlicht.
Die Lichttemperatur hat ein schönes Weiß, wie beim Xenon oder eben Werks-LED-Scheinwerfern. Der Test bei Nässe ist noch abzuwarten, aber im Trockenen super. Es ist eine weiche Abgrenzung nach außen zu erkennen, die Übergänge sind sauber und nach wie vor differenzierbar, der Kegel in der Mitte im Nahbereich quasi geschlossen. Natürlich ist das Ganze aus der Frontansicht nun deutlich heller, aber es blendet nicht, außer man stellt sich eben direkt davor und schaut rein. Aus Winkeln, die im täglichen Verkehr entstehen, ist es kein Problem, auch nicht mehr, als mit anderen hellen Lichter anderer Verkehrsteilnehmer mit gutem Xenon oder LED.

Für mich hat sich die nicht gerade geringe Investition gelohnt und es bleibt zu hoffen, dass die Dinger auch wirklich lange durchhalten. Die Leuchtmittel besitzen übrigens eine "ECE R37"-Kennung, haben also eine offizielle Prüfung für die EU, sind aber eben nicht im Straßenverkehr zugelassen.

Hier folgen nach der Arbeit die ersten Bilder von der Ausleuchtung...
 
Humanic

Humanic

Megane-Fahrer
Beiträge
350
Nun bleibt die Frage welche besser sind.. Die Philips oder die Benzinfabrik :-?
 
Megane_12

Megane_12

Megane-Kenner
Beiträge
227
Hi,

hätte da mal ne Frage ...
Habe ich es nicht richtig verstanden oder nur falsch gelesen ... sind die LED Scheinwerfer nur was für die "Linsenscheinwerfer" ???

Gruß und Danke
Dirk
 
Thema: Philips und Osram LED Abblendlicht
Oben