Megane 3 Verbrauch steigt mit jeder Tankfüllung

Diskutiere Verbrauch steigt mit jeder Tankfüllung im Forum Motor & Getriebe im Bereich Technik - Hi Ich habe die Angewohnheit das ich immer voll tanke und immer bis zum aufleuchten der Anzeige fahre. Dadurch kann ich auch per App auf dem...
ozhan

ozhan

Megane-Fahrer
Beiträge
292
Hi

Ich habe die Angewohnheit das ich immer voll tanke und immer bis zum aufleuchten der Anzeige fahre.
Dadurch kann ich auch per App auf dem Handy sehen wie so mein Verbrauch ist.

Bisher war immer so ca 6.9-7.4L auf 100km im Winter

Im Sommer mit den 19" so ca 7.2-7.8L auf 100km

Nun habe ich die Winterreifen wieder drauf und im Oktober habe ich Öl, Öl Filter und Diesel Filter gewechselt. Alles Fachgerecht.

Danach auch alles gut. Bestimmt schon 4-5 mal getankt und alles wie gehabt.

Jetzt ist mir aufgefallen das seit den letzten 2 Tankfüllung der Verbrauch steigt, obwohl ich die selbe Strecke zur Arbeit wie immer fahre ( ist 17km davon 14km Autobahn) und auch privat wenig fahre derzeit. Erst war es 7.7L dann 8.2L und gestern 8.5L und so wie er mir heute die Reichweite anzeigt wird es wieder so (Die Reichweiten Anzeige im Bordcomputer zeigte immer so 780-840 km nach dem Tanken an und die letzten zwei mal nur 620-690 km).

Was denkt ihr woran das liegen könnte?
Den Reifendruck hab ich gestern erst überprüft und ist ganz normal, hab immer 2.6 Bar.
 
Fafa1993

Fafa1993

Megane-Kenner
Beiträge
124
Kann viele Ursachen haben, etwas länger im Stau, Heizung läuft, Morgens eventuell beim Kratzen Motorlaufen lassen und und und..
 
ozhan

ozhan

Megane-Fahrer
Threadstarter
Beiträge
292
Hehe ok das würde ich ja berücksichtigen aabbbbeeerrr.....
Also Stau hab ich keine um 4 Uhr morgens zur Arbeit oder nachmittags. Heizung läuft normal ohne Klima und kratzen tu ich such nicht. Da ich immer diese Schutzfolie drauf machen abends. Und ich hätte es ja vorher sonst auch gehabt und nicht erst seit den letzten 2 Tankfüllung. Nur weil ich kratze oder Heizung nutze.
 
Keve1991

Keve1991

Megane-Fahrer
Beiträge
707
Sind die Aussentemperaturen eventuell gesunken? Dadurch längerer Kaltstart?
Flottere Fahrweise?
Glühkerzen defekt?
Wann war dein letzter Luftfilterwechsel?
Anderer Kraftstoff getankt?
Wielang ist den deine Fahrstrecke?
 
Chris_CC

Chris_CC

Megane-Fahrer
Beiträge
808
Wir haben einen anderen Motor, aber ich kann derzeit bei meinem auch einen erhöhten Verbrauch beobachten, da die Temperaturen, auch wenn faktisch wie letztes Jahr Winter ist, im Schnitt - zumindest hier - garantiert 6-8°C tiefer liegen, als im letzten Winter.
 
Quaro

Quaro

Megane-Kenner
Beiträge
83
Partikelfilter könnte sich auch ab und an regenerieren. Sodass er vllt mehrere Zyklen benötigt, weil er zT zu früh abgestellt wurde.
 
ozhan

ozhan

Megane-Fahrer
Threadstarter
Beiträge
292
Also 3-5 Grad ist es kälter. Luftfilter usw erst im Oktober mit Öl usw gewechselt. Vergessen mit aufzuschreiben. Fahrstrecke sind 17km 14 davon Autobahn. Immer noch gleich wie die letzten Jahre.
 
feisalsbrother

feisalsbrother

Megane-Profi
Beiträge
5.294
Moin,

der Mehrverbrauch bei diesen Temperaturen kommt daher, dass der Motor ein fetteres Gemisch (mehr Benzin) braucht, bis er die richtige (Betriebs-)Temperatur erreicht hat.

Gruss Uli
 
Thema: Verbrauch steigt mit jeder Tankfüllung
Oben