Megane 3 Bremsbeläge hinten

Diskutiere Bremsbeläge hinten im Forum Fahrwerk, Räder & Reifen im Bereich Technik - Hallo Megane 3 TCE 130 Baujahr 2011 Mein Kumpel welcher gelernet Aotomechaniker ist wechselt mir die Bremsbeläge hinten ( vorne wurden sie...
Jay1980

Jay1980

Megane-Fahrer
Beiträge
860
Denke das hängt nicht mit der Handbremse zusammen.
So gibt es beim Grandtour afaik nur die mit 30mm Radlager.
Aber die Bremsbeläge kosten wohl einen 10er mehr bei elektrischer Handbremse.

Edit:
Ich hab sicher schon mehr als 10x bei Motointegrator bestellt.
Und das immer über dem Schwellenwert für den kostenlosen Versand.
Sonst bestell bei teilando, das ist ohnehin der beste Shop bzgl. Versandzeiten und Service.
 
W

Wurstl38

Megane-Fahrer
Threadstarter
Beiträge
945
Hi..habe die Teile bekomme innerhalb 2 tagen...nur einbauen konnte er sie nicht da wir festgestellt haben dass die bremskollben sich zwar drehen lassen aber nicht zurück gehen...habe dann gelesen dass man da was umpolen muss mit nem Zwischenstecker und Wartungsmodus etc.....da haben wir die Finger von gelassen und ich hoffe dass durch das *Drehen * der Bremskolben nix kaputt gegangen ist...die alten teilen sind wiederd rin und bremst normal....haben die *normalen Werkstätten * überhaupt diesen*Clip*?
 
Jay1980

Jay1980

Megane-Fahrer
Beiträge
860
Dazu muss man nicht unbedingt Clip haben. Die freien Werkstätten haben was universelles.
Dass gedreht wurde dürfte egal sein. Beim Zurückdrücken habt ihr hoffentlich nicht übertrieben.
Es gibt bei vielen Autos auch ohne Software/Umpolen Möglichkeiten.
Mit bestimmten Kombos Schlüssel/Pedaldrücken/Parkbremse oder ähnlichem.
Ob das beim Megane 3 funktioniert hab ich leider nicht parat.

Waren Muttern und Kappen dann im Set mit den Scheiben dabei?
Bestellung bei welchem Shop?
 
W

Wurstl38

Megane-Fahrer
Threadstarter
Beiträge
945
ja waren dabei und ich habe bei Motointegrator bestellt...nein wir haben da nicht übetrieben...bringe das fahrzeug dann in ne freie Werkstatt...hoffe die sind net angepisst dass ich die teile selbst besorgt hab
 
Multi-Fanfare

Multi-Fanfare

Megane-Experte
Beiträge
1.541
angelieferte Teile, dann gibt es einen Stempel auf die Rechnung dass die Ersatzteile vomKunden angeliefert wurden und das die Werkstatt darauf keine Gewährleistung geben kann......oder eben eine totale Verweigerung
 
W

Wurstl38

Megane-Fahrer
Threadstarter
Beiträge
945
Habe in 3 werkstätten gefragt..alle 3 verweigern...habe nun ne selbsthilfewerkstatt in der Nähe angefragt die das gerät haben ( tester ) und da werden wir hoffentlich Glück haben.....was ein Käse:-)
 
Chris_CC

Chris_CC

Megane-Fahrer
Beiträge
808
Das ist die Regel, da die Werkstätten eben dafür haften, wenn sie den Kram verbauen. Und da sie nicht genau wissen, ob es Originalteile oder evtl. optisch gute Plagiate sind, gehen sie halt kein Risiko ein. Der Faktor Marge auf die eigenen Teile spielt natürlich auch eine – vielleicht sogar die – Rolle. Mir ging es mit dem Bremsenkram genau so, musste mich dann lange gedulden, bis der Spezl endlich Zeit hat.
 
Jay1980

Jay1980

Megane-Fahrer
Beiträge
860
Sollte man positiv sehen, immerhin wird es so günstiger.
Notfalls könnt ihr immer noch die Stellmotoren abnehmen und manuell zurückdrehen.
 
Keve1991

Keve1991

Megane-Fahrer
Beiträge
701
Das ist die Regel, da die Werkstätten eben dafür haften, wenn sie den Kram verbauen. Und da sie nicht genau wissen, ob es Originalteile oder evtl. optisch gute Plagiate sind, gehen sie halt kein Risiko ein. Der Faktor Marge auf die eigenen Teile spielt natürlich auch eine – vielleicht sogar die – Rolle. Mir ging es mit dem Bremsenkram genau so, musste mich dann lange gedulden, bis der Spezl endlich Zeit hat.

Das größere Problem als die Marge ist leider wirklich die Haftung.
Da kann sich auch keine Werkstatt von rausreden, auch wenn die Werkstatt das auf die Rechnung/Auftrag schreiben würde, wäre die Werkstatt trotzdem haftbar bzw. muss Gewährleistung auf die Arbeit geben. Und da man mittlerweile wirklich viel Müll im Internet kaufen kann (Hauptsache billig), kann die Verpackung zwar "Original" aussehen, aber ob auch wirklich das Original drin ist, ist die andere Frage.
Und wenn die Werkstatt dies jetzt einbaut, und es wirklich ein Chinaplagiat für 2€ war, du dadurch ein Unfall baust und eventuell sogar dadurch Menschen zu schaden kamen, will ich nicht in der Haut der Werkstatt stecken.
 
Keve1991

Keve1991

Megane-Fahrer
Beiträge
701
und auch nicht in der Haut des Fahrers/Eigentümers des Wagens. Denn der hat das Ersatzteil besorgt, wissentlich, dass es kein orig. E-Teil ist/sein kann.
Ja, aber der ist eigentlich raus aus der Nummer (technisch). Der Fahrer/Eigentümer gilt als "unwissend" im Bezug des technischen.
Dadurch liegt die größere Haftung bei der Werkstatt, da dort geschultes Personal arbeitet.

Es gab auchmal irgendwas mit KFZ-Mechatroniker und privater Autoverkauf. Da gibt es auch gewisse Dinge die dir zum Verhängnis werden können. Da man als KFZ-Mechatroniker ja vom Fach ist.
 
Multi-Fanfare

Multi-Fanfare

Megane-Experte
Beiträge
1.541
Der Gesetzgeber hat auch keine Vorschrift das nur original Ersatzteile verbaut werden dürfen und die meisten Ersatzteile sehen gleich aus wie das Original, wobei die meist auch zugekauft sind. Prüfen eines Ersatzteil geht meist eh nur indem du es bei er Prüfung zerstört. Wenn die Werkstatt dem Kunden erklärt das angeliefert Ersatzteile, auch originale, nicht unter die Gewährleistung fallen, dann ist die Werkstatt raus und der Kunde müsste dann beweisen das die Arbeit und nicht das Ersatzteil fehlerhaft waren. Der Werkstatt kann nicht die Verantwortung für die mitgebrachten Teile aufgebürdet werden... so ist die Rechtsprechung
 
Thema: Bremsbeläge hinten
Oben