Unmittelbar vor Entscheidung

Diskutiere Unmittelbar vor Entscheidung im Kauf- und Verkaufsberatung Forum im Bereich Klatsch und Tratsch; Hallo zusammen, Ich beschäftige mich nun schon seit sechs Wochen fast täglich mit dem neuen Megane, an Wochenenden stundenlang :grin: Bei meinen...

  1. #1 Anonymous, 11.07.2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo zusammen,

    Ich beschäftige mich nun schon seit sechs Wochen fast täglich mit dem neuen Megane, an Wochenenden stundenlang :grin: Bei meinen Internetrecherchen bin ich auch schnell auf dieses Forum gestoßen und habe schon fleißig in den unterschiedlichsten Bereichen geschmökert. In der Kaufberatung, den Verbrauchsthreads, den Diesel oder Benziner Threads, bei den Beschreibungen der einzelnen Motoren usw.

    Zunächst einmal möchte ich sagen, daß mir der Umgangston hier außerordentlich gut gefällt. :clap: Deshalb habe ich mich auch entschlossen, mich anzumelden. Im Gegensatz zu den meisten Foren wird hier keiner angeblökt oder runtergemacht, wenn er eine Frage stellt, auch nicht, wenn sie vielleicht schon vorhanden ist. Ein großes Lob dafür!

    Kommen wir nun zu meinem "Problem". Ich kann mich trotz all der Hilfestellungen nicht entscheiden. Grundproblem ist die Frage Benzin oder Diesel. Wenn Diesel, der 1.5er oder der 1.9er. Dabei geht es mir nicht so sehr um den Verbrauch, dazu habe ich ja nun schon viel gelesen. Auch über den Durchzug. Hier ist es allerdings so, daß irgendwie jeder mit seinem Motor zufrieden scheint (was ja auch gut so ist).

    Meine Tendenz geht zum Coupé Nicght&Day dCi 130 in Arktisweiß. Ich habe auch schon Probefahrten mit allen drei Modellen hinter mir. Meine Eindrücke hier sind, daß der dCi 130 so bis 130 gut anzieht, sobald man dann aber in den hohen Gängen ist, kommt längst nicht mehr so viel. Riesige Unterschiede zwischen dem 110 dCi und dem 130er habe ich auch nicht gemerkt. Der TCe scheint mir etwas schwach anzuziehen. Und er scheint tatsächlich richtig zu schlucken, sobald man mal schneller als 130 fährt. Leider konnte ich die Testwagen immer nur höchstens eine Stunde fahren und dann auch nur 50 bis 100 km. Das reichte bei Weitem nicht, die Motoren richtig zu beurteilen und vor allem nicht für meinen größten Anwendungsfall, die Autobahnfahrten. Folgende Fragen konnte ich mir deshalb noch nicht für mich beantworten und hoffe auf Tipps und vor allem Erfahrungen von euch:

    1. Ich habe im Netz kürzlich etwas über das effektive Drehmoment gelesen. Dort heißt es, daß man die 300 NM des 1.9er dCi nicht mit den 190 vom TCe vergleichen könne und der Diesel nur auf knapp 220 käme. Leider weiß ich die Seite nicht mehr und habe sie auch nicht wiedergefunden, sonst hätte ich den Link gepostet. Das würde natürlich die Entscheidung pro Diesel wieder erschweren.

    2. Weiterhin habe ich gelesen, daß der Diesel nur ein sehr kleines nutzbares Drehzahlband hat. Wenn ich mir die Motorendiagramme anschaue und alles richtig verstanden habe (ich bin kein Technikkenner), dann kann der Benziner von 1500 bis 6500 Umdrehungen gleichmäßig beschleunigen, der Diesel jedoch nur von ca. 1500 bis 3000. Da frage ich mich nun:
    a) Wie sieht es bei der Beschleunigung aus? Kommt der Diesel nur aus dem Stand besser weg und stürzt danach ab?
    b) Was passiert, wenn ich sagen wir 130km/h fahre und schnell beschleunigen will/muss (z.B. zum Überholen). Gibt der Diesel da immer noch richtig Schub oder hat der Benziner dann die Nase vorn?
    c) Aufgrund des kleineren Drehzahlbandes, was passiert, wenn man mit dem Diesel schon bei sagen wir 3500 Umdrehungen oder knapp drüber ist? Dann hätte man keine Reserven mehr, weil ein Zurückschalten dann eventuell nicht mehr geht, sonst käme man in den Drehzahlgrenzbereich. Bin ich dann also auf den Gang festgenagelt? Wohingegen ich im Benziner einfach zurückschalten und Gas geben kann?
    d) Was ist an Bergen? Ich fahre viel Eifelautobahn (A1/48) und möchte auch an den Unmegen von Steigungen nochmal zügig wegkommen. Vor allem enden Baustellen irgendwie immer am Berganfang und dann möchte ich nicht ewig brauchen, um wieder auf Touren zu kommen. Ich möchte aber auch nicht unbedingt den Motor mit hohen Drehzahlen dann aufheulen lassen und mit 5000 Umdrehungen anziehen. Welcher Motor schafft diese Aufgabe besser? Der dCi 130 oder der TCe 130?

    3. Wie fahren sich die beiden Motoren allgemein auf der Autobahn im Langstreckeneinsatz? Hat man Reserven in hohen Gängen zum Überholen. Meistens fahre ich nämlich relativ schaltfaul bzw. will einfach nicht massig Sprit durchblasen.

    4. Kann irgendwer genauere Beschreibungen zum Fahrverhalten zwischen 1.5er und 1.9er Diesel geben?

    Bei allen anderen Fragen könnt ihr mir leider nicht helfen. Ich kämpfe nämlich noch mit einer anderen Frage. Mir gefällt zwar das gesamte Innenleben mit den Kunstleder-/Stoffsitzen und der dunlen Zierleiste im Night&Day besser, außerdem ist die Ausstattung ja echt traumhaft. Andererseits weiß ich nicht, ob mir das weiß wirklich so gut gefällt oder ob es nur ein langweiliges weiß ist. Bisher habe ich es nur im Autuhaus gesehen und da wirkt es irgendwie langweilig. Dachte noch an orange oder an saphirbau. Habe mir auch einige Bilder hier dazu angeschaut, aber da kommen die Autos auch auf jedem Bild anders. Habe die Befürchtung, daß ich mich an blau sattsehe. Und das orange gefällt mir zwar auf den Bildern teilweise gut, aber im Autohaus dann wieder nicht. Aber wie gesagt, da könnt ihr mir nicht wirklich helfen und wenn ich mich für das Sondermodell entscheide ist die Farbe eh klar.

    Ach ja, noch eine letzte Frage. Ich finde die Übersicht im Coupé grauenhaft. Hatte bei der Probefahrt echt Probleme mit dem Schulterblick. Ist das nur ungewohnt? Sieht man wirklich genug beim Schulterblick? Ich bin wie erwähnt viel auf Autobahnen unterwegs und da ist etwas Übersicht doch unerlässlich.

    Jetzt habe ich einen riesigen ersten Post geschrieben. Ich freue mich auf jegliche Tipps und Erfahrungen von euch.

    Viele Grüße
     
  2. #2 Anonymous, 11.07.2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi,erstmal herzlich willkommen im Board der netten M3 Fahrer :rose Also zu diesen technischen Fragen kann ich dir so auch keine Auskunft geben.Was man braucht(meine jetzt Autotechnisch,nicht spritverbrauch)hängt vom"Fahrstil" ab.Fährst du viel Langstrecke(was mir so vorkommt)bist du mit einem Diesel besser bedient.Brauchst du mehr P.S.im Dieselsegment gibts ja noch den 160er.Wohl nicht soweit ich weiss als N&D,sondern im GT Bereich.Zur Farbe könnte ich schon helfen.Weil ich habe mein Coupe in Saphirblau.Das ist ein schönes satt leuchtendes Blau.Also ich finds Top.Mit dem Schulterblick,daran hast du dich schnell gewöhnt,genau wie mit dem einparken mit den Parksensoren hinten.Mitunter komme ich damit besser klar wie bei meinem vorgängerwagen(CelicaT23).Da konnte man nach hinten besser gucken.
    Vieleicht war ich eine kleine Hilfe.Ich denke mal in den Motorfragen werden dir hier genug Leute Tipps geben können die die Motoren fahren.
     
  3. #3 Anonymous, 11.07.2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Danke für den Tipp mit der Farbe und den Willkommensgruß. Das ist in letzter Zeit sogar noch ein größerer Faktor als der Motor wie es scheint. Allerdings auch ein preislicher, denn ein saphirblaues Coupe ist bei gleicher Ausstattung doch teurer als das N&D. Bei den Fotos die ich gesehen habe kam es meines Erachtens auch immer auf die Felgen an, ob das blau gewirkt hat oder nicht.

    Ja, ich fahre recht viel Langstrecke. Pendele oft an den Wochenenden zwischen Köln und Saarbrücken. Wenn ich nicht pendele, fahre ich allerdings hauptsächlich eher Kurzstrecken zwischen 20 und 50km innerstädtisch. Kann es da zu Problemen mit dem Partikelfilter kommen hinsichtlich dem Ruß? Reichen die Pendelfahrten alle 4 bis 5 Wochen, damit sich der Filter selbst reinigen kann?

    Als PS würden mir die 130 auf jeden Fall reichen. Eine größere Maschine muss es nicht sein.
     
  4. #4 Bone-187, 11.07.2010
    Bone-187

    Bone-187 Megane-Kenner

    Dabei seit:
    07.06.2010
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Willkommen,

    auf grund meiner Erfahrung beim 1,5 dci in einen Megane gt 2, würde ich gerade bei vielen Steigungen einen höher liegenden Motor nehmen und auf jeden fall einen Diesel. Ich kann mir gut vorstellen das der Spritverbrauch bei einem dci 130 oder 150 sogar besser ist als bei einem 1,5 dci (Bergauf).
    Da du Schaltfaul bist ist ein 150 Automatik ewt. eine Probefahrt wert ;-)

    Meine Farbe ist Gordini Blau weil ich jedes mal wen ich diese sehe so ein Kribeln in der Bauchgegend empfinde ob das Liebe ist ? :blush:

    MFG
     
  5. #5 Anonymous, 11.07.2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo und herzlich willkommen im forum,

    also bezüglich Motor:
    hatte im Meg 2 einen 1,5 dci mit 82 Ps, einen 1,9dci mit 110 ps und jetzt einen 1,5 dci mit 110 ps:

    Durchzug: der 1,9 is bissig, fast schon zu bissig, zieht nicht, dann voll, dann gar nicht. Hatte am Anfang auch bedenken wegen der 1,5 dci und ich kann dich beruhigen, hier hat Renault starke Arbeit geleistet. Meine Oma fragte mich mich gerade heute: Du hast ja einen Benziner, würde sich nicht bei dir ein Diesel auszahlen (ist schon mitgefahren :top: )
    Die Leistungskurve ist seeehr harmonisch, und trotzdem, jetzt nachdem die 5000 hübsch voll sind, kann ich mein Wägelchen ein bisschen einfahren und er ziiiieht, klar ist kein V6 Tdi aber doch ganz schön beachtlich, ideal um zu cruisen und doch auch mal 140 auf der Autobahn und dann noch beschleunigen.

    bg
     
  6. #6 Anonymous, 11.07.2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Beziehst Du Dich damit auf Deine Erfahrung mit dem Megane 2 Motor?
    Hat noch jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Soooo schaltfaul, daß mir ein Automatik ins Haus kommt, bin ich dann doch nicht :dont: :laugh:
     
  7. #7 Der Münsterländer, 11.07.2010
    Der Münsterländer

    Der Münsterländer Megane-Experte

    Dabei seit:
    05.03.2010
    Beiträge:
    1.493
    Zustimmungen:
    2
    Ich fahre den dCi130 und bin damit sehr zufrieden. Der geht ordentlich ab, besonders bei 2000 U/min, aber auch danach schiebt er noch gut voran. Ich fahre viel Autobahn und etwa gleich stark motorisierte Autos wie zB die 2.0 TDIs sind ab 140-Vmax nicht schneller. Ab 180 geht es noch in Zeitlupe voran. Wer da mehr will, sollte den 150er nehmen.

    Viel wichtiger ist mir aber die Laufkultur und die ist spitze. Beim Start rüttelt es einen schon mal kurz durch, aber spätestens außerhalb der Stadt hört man vom Motor nicht mehr viel. Auch nicht bei 160km/h auf der Bahn. Dazu verbraucht er wenig für die Fahrleistungen: Bei mir nach 34tkm 5,8 Liter und da sind sowohl Baustellen mit 90 km/h, als auch Vmax-Etappen drin.
     
  8. #8 Anonymous, 12.07.2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo und herzlichen Willkommen an Board,

    ich würde mywaypatrick's Oma Recht geben: Ich hoffe hier fühlt sich jetzt niemand angegriffen, aber ich würde dem 110 dCi (240 Nm) und den 130 TCe (190 Nm) in etwa auf eine Stufe (was Leistung und Kraftentfaltung angeht) stellen. Ähnlich wie einem Benziner musst Du auch den 110 dCi in den höheren Drehzahlen halten und darfst nicht schaltfaul sein, wenn es flotter vorwärts gehen soll: Hierdurch steigt zwar der Dieselverbrauch deutlich über die Herstellerangaben, aber gerade wenn Du viele Kilometer runterspulst sollte sich der höhere Anschaffungspreis bezahlt machen.
    Wenn Du Deine Fahrweise also eher als "gemütlich" einstufst, wird der 1,5 dCi Dir sehr entgegenkommen. :beach:
    Der 1,9er dCi-Diesel lässt sich eher "wie ein Diesel" fahren: Hier hast Du bereits ein hohes Drehmoment (300 Nm) im Drehzahlkeller anliegen und kannst immer etwas früher schalten und hohe Drehzahlen meiden (wie Bone-187 denke ich auch, dass die beiden Diesel sich beim Verbrauch bei ähnlicher Fahrweise (bergauf beschleunigen) nicht viel tun). Wenn Du den 1,9er "trittst", bist Du dann natürlich etwas flotter auf dem Gipfel, musst aber auch den höheren Dieselverbrauch akzeptieren. :drive:
    Und mit dem 160 dCi kannst es dann auch mal richtig krachen lassen, wenn Du das Geld für die Anschaffung und Unterhalt investieren willst. Ist sicher ein toller Motor (bin ich selber nicht gefahren), aber in die "Vernunftsecke" gehört der Motor wohl eher nichts, zumal zumindest beim GT der 2.0er-Diesel erst einmal über 100kg mehr Leergewicht bewegen muss.
    Für mich hört sich das so an, als ob der N&D mit 130 dCi gut zu Deiner Fahrweise bzw. Deinen Ansprüchen passt (den gibt es ja auch in Schwarz, wenn Dir das Weiß zu langweilig ist).

    Gruß,

    Patrick.
     
  9. #9 Anonymous, 12.07.2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Das hört sich doch sehr vielversprechend an. Mehr als 180 müssen es auch gar nicht sein. Meistens kann ich eh selten so viel auf der Strecke fahren. Alles danach ist Bonus. Sehr schön, wenn der Motor leise ist. Klingt auch so, als wären die von mir gewünschten Reserven bei höheren Geschwindigkeiten noch vorhanden. Der Verbrauch klingt auch super. Dann werden die Heimfahrten endlich mal günstiger.

    Gemütlich im Sinne von entspannt cruisen wollen. Die Eifelautobahn ist so langweilig, da schaltet man in eine Art Automodus, in dem man nur noch das Gaspedal bedienen möchte, egal ob gerade einer rausgezogen ist, man nach einer Baustelle beschleuinigen oder auf freier Strecke überholen will. Alles andere weckt einen da nur unnötig auf :sarcastic:
    Ansonsten schmeiß ich auch mal ein bißchen Metal ein und lege eine etwas sportlichere Fahrweise an den Tag. :cop:

    Das ist nicht so schlimm. Bin hohe Verbräuche von meinem jetzigen Auto gewohnt, da kommt ein bißchen Diesel mehr nicht ran. Ein größerer Motor als 130 PS kommt nicht in Frage. Das wäre dann doch zu teuer und ein klein wenig Vernunft soll bei dem Kauf ja auch herrschen.

    Bisher waren alle Antworten schon sehr hilfreich. :-)
     
  10. #10 Der Münsterländer, 12.07.2010
    Der Münsterländer

    Der Münsterländer Megane-Experte

    Dabei seit:
    05.03.2010
    Beiträge:
    1.493
    Zustimmungen:
    2
    Zum Verbrauch: Die bei Spritmonitor registrierten 16 Megane dCi130 verbrauchen im Schnitt 6,02 Liter. Bei Tempomat 130 liegt der Momentanverbrauch bei ca. 5,7-6,2 Litern.

    Wahrscheinlich unabhängig vom Motor: Der dCi selbst ist sehr leise, allerdings empfinde ich das Abrollgeräusch als laut. Rauen Fahrbahnbelag hört man auch im Innenraum deutlich. Ein weiteres Manko ist die schlechte Federung. Der Gt ist kein Komfortwunder, man spürt jede Querrille, jeden Teerpflicken. Bei voller Beladung ist das Komfortverhalten übrigens viel besser.
    Insgesamt aber klare Kaufempfehlung bisher.
     
  11. #11 Anonymous, 12.07.2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    hatte den 1.9er im Meg2 und es waren 110 Ps, mea culpa
     
  12. #12 Anonymous, 12.07.2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    @münsterländer

    also der Komfort ist doch beachtlich, wenngleich er viel straffer ist als der Meg 2
    In der Kombination mit der Lenkung sehr harmonisch - und vor allem hat man das Gefühlt, er fährt wie auch Schienen, so richtig schön straff :top:

    Hab gerade 7,0 Durchschnittsverbrauch: Klima und Panoramadach offen - naja hatte ihn auch schon auf 5,7 - aber jetzt wird er eingefahren - bis 4500 Touren wenn er warm ist :yahoo:
     
  13. #13 Anonymous, 12.07.2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Straff finde ich nicht schlimm. Und wenn er dann noch gut auf der Straße liegt, was will man mehr?

    7,0l finde ich auch noch ok. Dann viel Spaß beim Hochdrehen :drive:
     
  14. #14 Anonymous, 12.07.2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Guybrush5,

    ich fahre einen M2 1.9 dCi (120 PS) und auch recht häufig die A1/A48. Der 1.9 vom M2 unterscheidet sich zum dCi 130 nur unwesentlich - die 10PS extra sind für den DPF.

    Also mit dem 1.9'er Motor wirst Du ohne Probleme alle Steigungen im 6.ten Gang auf der besagten Strecke bei 130km/h machen können. Das Drehmoment reicht wirklich für eine schaltfaule Fahrweise aus, also 5. Gang bei 50km/h oder 6. Gang ab 90 km/h für eine entspannte Fahrweise. Der 1'er BMW (118d - 140 PS) meiner Freundin ist nicht wirklich besser und zieht auch nicht so gut beim Überholen, sie findet den Megane da deutlich besser, obwohl sie nominal 20PS mehr hat.

    Meine Eltern fahren z.B. einen Passat mit 120 PS allerdings als Benziner. Der röhrt schon bei 120 im 6.ten Gang ohne Ende, weil er irgendwo bei 4000 bis 4500 Umdrehungen fährt. In solche Drehzahlbereiche komme ich mit dem Megane eigentlich nie... nicht mal bei VMax.

    Die Dieselmotoren sind alle sehr leise wie ich finde, Fahrbahngeräusche sind schon zu hören und oft liegt es auch an den Reifen. Die machen schon einen gewaltigen Unterschied.

    Also, leg Dir den 130 dCi zu und Du hast bestimmt nichts falsch gemacht.

    Gruss
    Oppi
     
  15. #15 maverick21, 12.07.2010
    maverick21

    maverick21 Megane-Kenner

    Dabei seit:
    17.03.2010
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    5
    Der alte 1.9er und der neue 1.9er unterscheiden sich übrigens durchaus merklich. Ich kenne den 1.9er im Scenic3, meinem Meg3 Grandtour und dem Scenic 2 meiner Eltern. Der 1.9er im S2 fühlt sich deutlich träger an, als der im M3, speziell aus dem Drehzahlkeller. Die aktuelle Variante der 130er dcis spricht viel schneller an, als die alte. Ansonsten würde ich dir aber auch zum 130er raten, macht schon Spaß das Ding. Nur von weißen Autos halte ich nix :) Aber das ist ja eine reine Geschmacksfrage, mein silberner ist für viele ja auch eher ein Langweiler.
     
Thema:

Unmittelbar vor Entscheidung

Die Seite wird geladen...

Unmittelbar vor Entscheidung - Ähnliche Themen

  1. 17" oder 18" - Bitte helft mir bei der Entscheidung.

    17" oder 18" - Bitte helft mir bei der Entscheidung.: Hallo Gemeinde. Ich möchte euch bitten mir zu helfen bei der Entscheidung ob 17" oder 18" von Tomason (Modell: TN1) Also ich fahre ja, wie...
  2. Tieferlegungsfedern!! Kann mich nicht entscheiden...

    Tieferlegungsfedern!! Kann mich nicht entscheiden...: hi, ich möchte mein Meggi 5 türer 1.6 gerne tieferlegen. Nun kann Ich mich nicht zwischen zwei Produkte entscheiden : 35mm...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden