Renault schwächelt

Diskutiere Renault schwächelt im Linkecke Forum im Bereich Treffen & Sonstiges; Nun schwächelt also auch Renault: Renault entlässt Mitarbeiter Teil 2 wrbakatze

  1. wrbakatze

    wrbakatze Megane-Profi

    Dabei seit:
    18. Oktober 2005
    Beiträge:
    3.518
    Zustimmungen:
    7
  2. Anzeige


    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Immerhin schwächelt die gesamte Autobauer-Branche und die deutschen Zulassungszahlen vom Megane II waren in den letzten 6 Monaten desaströs .

    Nur Porsche und Mercdes können sich behaupten, insbesondere Porsche, daran sieht man deutlich wie das Geld in Deutschland verteilt wird .

    Danke Herr Schröder, Danke Frau Merkel für ihre Steuerpolitik .
     
  4. Ray_Doyle

    Ray_Doyle Megane-Profi

    Dabei seit:
    9. August 2008
    Beiträge:
    2.621
    Zustimmungen:
    0
    Meiner Meinung nach können sich die Autohersteller dafür bei den Mineralölfirmen bedanken...die sind schuld, dass keiner mehr Geld hat, sich ein neues Auto zu kaufen.....man lese nur den Bericht über 20 Dollar Herstellungskosten pro Barrel, alles weitere ist Gewinn.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Der Spritpreis ist daran nicht schuld sondern die Gewinnsucht der Hersteller und die damit verbundene Verteuerung der Wagen .
    An der Börse rühmen sie sich und nach unten jammern sie daß sie wieder 1,9% verteuern müssen, Jahr für Jahr ....

    In Kreisen eines Porsche Boxter aufwärts ist das völlig egal, aber die kleine Familie mit einem Einkommen, die klassischen "Golf-Käufer", bei denen ist doch ein Neuwagen mittlerweile Fiktion .

    Richtig "gehen" tun nur noch die Firmenwagenmodelle A4, A6, C-Klasse, 3er und 5er BMW . Ich habe beruflich ja damit zu tun und muss täglich staunen was die "Abteilungsleiter" von ihrem Firmen, auf Kosten meiner Steuergelder, hingestellt bekommen . Alleinstehende "Abteilungsleiter" ohne Kinder, da gehört ein 5er schon zum guten Ton . Hallloooo :roll:

    Die Einkommensverschiebung, die Kaufkraft , die geht eben eindeutig zu Gunsten der Besserverdiener, und "Oben" kauft keiner Renault .... , nein, da bekommt man den 5er noch obendrauf und die Frau bekommt nen Boxter .... :shoot:

    Die aktuellen Forderungen der IG-Metall begrüße ich, 8% MÜSSEN sein, rühmen sich doch alle börsennotierten Unternehmen mit ihren Gewinnen an der Börse . Und in 2010 muss Verdi 11% fordern :kiff:

    Heiko
     
  6. Daniel_xf

    Daniel_xf Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    23. Mai 2007
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    0
    ???
     
  7. Micha_xf

    Micha_xf Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    12. Februar 2004
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    entschuldigt, wenn das ein wenig off topic ist aber bei einem solchen thread zwei weiter oben bleibt mir die spucke weg.
    ich melde mich wenig, aber lese täglich mehrmals im forum und ich finde die aussagequalität mancher ist einfach der wahnsinn teils verbittert lächerlich.
    man sollte vielleicht vorher einmal überlegen was man schreibt und bevor man den "absenden" knopf drückt. das ist ein forum und nicht eine weltbelehrungsmüllhalde.

    sorry, aber das brannte. topic kann auch gerne wieder gelöscht werden.
    schönen abend
    michael
     
  8. wrbakatze

    wrbakatze Megane-Profi

    Dabei seit:
    18. Oktober 2005
    Beiträge:
    3.518
    Zustimmungen:
    7
    Na dann hoffe ich dass dir der Hals nicht austrocknet ;) aber "dieselpapst" hat Recht. Stimme seiner Argumentation 100% ig zu. :top: Viele meiner Arbeitskollegen sehen das genauso. Frag mal bei den BMW Mitarbeitern z.B. hier in Dingolfing (nähe Bad Birnbach) nach. Danach kannst du weiter mitreden. 8)

    wrbakatze
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Warum laufen eigentlich keine geleasten Megane oder Lagunas in den Firmenwagenflotten ?

    Lösung :

    Welcher Abtleilungsleiter mit/oberhalb 5800,- brutto mag schon einen Megane vor dem Haus stehen haben ?

    Keiner.

    Aber ein 5er, 3er A4 oder A6, der hat doch "Status", gell, DA schaun die Nachbarn ....


    ...und schon ist das Rätsel über die Zulassungszahlen gelöst .

    Sachlich und objektiv festgestellt ....

    Heiko
     
  10. Tom

    Tom Megane-Profi

    Dabei seit:
    28. März 2004
    Beiträge:
    5.976
    Zustimmungen:
    0
    hi Leute,

    ganz ruhig bleiben .. :D

    Es kommt immer darauf an, wie die Informationen rübergebracht werden .... die Argumentation von Heiko geht in die Richtung, dass eben im Moment gerade die Fahrzeuge (noch) laufen, die als Dienstwagen weit verbreitet sind. Dre Anteil der Privat verkauften Wagen sinkt weiter und bei einigen Fahrzeugen (A4, A6.. usw) liegt der Anteil der über Firmen gekauften Fahrzeuge teilweise bei 80%.

    Zu Verdi usw. .. das passt hier nicht unbedingt rein, dafür macht besser einen eigenen Thread auf, wenn das überhaupt diskutierbar ist. Ich sage dazu nur soviel, diese prozentualen Erhöhungen hielt ich schon immer für ungerechten Quark. 5 % von 1000 EUR Brutto sind 50 EUR mehr, 5 % von 10000 EUR sind 500 EUR. Es freuen sich also vor allem diejenigen, die eh schon mehr haben.

    lg
    tom
     
  11. Tom

    Tom Megane-Profi

    Dabei seit:
    28. März 2004
    Beiträge:
    5.976
    Zustimmungen:
    0
    hi,

    genau so ist es ... kenne das noch aus meinen Consultig Zeiten mit Dienstwagen..

    lg
    tom
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Jo, Tom, richtig, die Firmen halten die Zulassungen der (unbezahlbaren) Mittelklasse hoch . Oder kannst du mir eine Familien nennen die sich heute einen A4 leisten kann, so eine banale Durschnittsfamilie die sich vor 20 Jahren einen Audi 100 leisten konnte ?

    Ohne das Firmenleasing wäre wohl auch der Preis ganz woanders, denk da mal drüber nach .
    Der Industrie ist doch egal was sie für nen (rabattierten) A4 an Leasing zahlt .
    Die Leasinggesellschaften ziehen auch noch ab und der Fiskus sieht dumm aus.

    Der Privatkunde darf für alles zahlen . Siehe auch die USA-Preise eines Passat , der halbiert sich auf dem Schiff in die USA . Warum ? Wer zahlt hier drauf ? Warum werden überteuerte deutsche Wagen verleast ? Geht etwa Audi , etc. beim Rabatt unter Herstellungskosten ?

    Fragen über Fragen .....


    Heiko
     
  13. Tom

    Tom Megane-Profi

    Dabei seit:
    28. März 2004
    Beiträge:
    5.976
    Zustimmungen:
    0
    Die Verkaufspreise der meisten deutschen Autos liegt um ca. 25 % zu hoch, hab das die Tage mal irgendwo gelesen, finde aber die Quelle nicht mehr. Ist daher auch kein Wunder, dass man diese dann im Ausland deutlich günstiger anbieten kann. Es bleiben - trotz Milliardengräber wie Phaeton - immer noch immens hohe Gewinne.

    Renault hat in Deutschland kein Image und auch keinen Wagen im Angebot, der mal so richtig 'fett' ist.

    Renault/NIssan selbst schwächelt ja weltweit nicht, die Ergebnisse der ersten 6 Monate waren ja super und auch Dacia verkauft ja mehr als ordentlich. Aber sie merken eben doch die schwächelnde Wirtschaft in vielen Regionen. Ob sie mit dem neuen Design weltweit ankommen, wird sich zeigen.

    lg
    tom
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi Tom, genau richtig .

    Zum Thema Dacia : Warum laufen die wohl wie geschnitten Brot ? Weil sie bezahlbar sind .

    Also in meinem Bekanntenkreis fährt niemand einen A4, A6, 3er oder ne C-Klasse , obwohl wir alle in Lohn und Brot stehen .

    (Von der heutigen Rentnergeneration, wie meinen Eltern sehe ich mal ab ...)

    Den "teuersten" Wagen (der arbeitenden Bevölkerung) fahren unsere Freunde aus Grömitz, einen Touran TDI Reimport aus Dänemark für 22.000 Euro . Da war aber auch schon Ende des Budgets einer 4-köpfigen Familie . Was machen wir alle bloß falsch ?

    Ich sehe eine ganz große Gefahr für die deutsche Autoindustrie, nämlich ihre Fixierung auf Mittelklasse, die unbezahlbar werden wird. Weiterhin sind sie pauschal überteuert, wie du auch schreibst, die 25% glaube ich dir blind .
    Warum wurde denn schon vor Jahren ein "Reimport" geboren ? Im Grunde ein völlig perfider Handel .

    Wenn die dt. Hersteller weiter ihre Augen vor der Realeinkommenssituation verschließen, dann gewinnen die Japaner und Franzosen mit ihren einfachen und bezahlbaren Cuore, Twingo, Colt und Co . immer weiter an Boden .

    Um Nochmal aufs Thema zurückzukommen, Renault verliert in der Mittel und Oberklasse weil sie nicht die Leasingklientel mit ihren immensen Stückzahlen bedienen wie BMW, Audi und VW . Ich kenne 2x3 Fussballfelder von Leasingrückläufern, (Händler) alleine rund um Hamburg , voll mit A4, A6, Mondeo, C-Klasse, Passat, die stehen da vor sich hin, kosten (immer!) noch viel Geld und warten auf Käufer .


    Heiko
     
  15. Anzeige


    schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Tom

    Tom Megane-Profi

    Dabei seit:
    28. März 2004
    Beiträge:
    5.976
    Zustimmungen:
    0
    hi,

    Heiko es stehen nicht nur mehr als genug Rückläufer auf Halde, nein, es gibt auch mehr als genug Monsterparkplätze voll Neuwagen, die auf einen Käufer warten.
    Die Blase der Automobilindustrie - da stimme ich dir ebenfalls zu - wird erst noch platzen. Viele Menschen der früheren Mittestandsschicht versuchen noch Ihren alten Status zu halten, leider nur mit Mitteln (Kredite, Leasing), welche Ihnen ganz schnell zum Verhängnis werden können. Die Automobilindustrie hat das längst erkannt, es geht in der Werbung nur noch um die Finanzierung, nicht mehr um den Neupreis. Aber sie haben noch die Trumpfkarte China, Russland usw. in der Hand, riesige ungesättigte Märkte die geradezu nach Autos schreiben. Aber auch da wächst das Geld, das derzeit über die hohen Rohstoffpreise ins Land kommt, nicht auf Bäumen. Und Firmen wie Dacia graben plötzlich auch ganz fleissig in diesen Märkten. Wenn dort die Nachfrage zurück geht, dann sieht es für die Automobilindustrie nicht sehr gut aus, denn die Nachfrage hier wird sicher nicht mehr steigen, allenfalls im Kleinwagenbereich oder im Bereich neuer Innovationen (Elektroautos usw.). Ausserdem kommen noch Millionen von Leasingrückläufern zurück, die heute keiner mehr will, General Motors z.B. erwarten in den nächsten Jahren 2-3 Millionen geleaster fetter Geländewagen, die sie heute sicher kaum noch an den bringen werden, die Kunden aber sicher zurückgeben werden. Der Markt wird sicher von SUVs usw. überschwemmt werden.

    Renault fehlt es hier an einem richtig nobeln Auto. Es gibt eine steigende Oberschicht, diese hat immer mehr Geld, und will dies auch zeigen, aber sie finden da bei Renault keinen Wagen.

    lg
    tom
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Thema "ungesättigte Märkte" , ja, du hast Recht, aber guckt man genau hin dann ist es wie bspw. Russland, da hat nur die Oberschicht Kaufpower und fährt Porsche Cayenne und ähnlich . China ebenso, auch hier hat die Masse nicht das Geld für einen Passat . Ggf. sind das Zukunftsmärkte für unsere "abgelegten" Leasingrückläufer mit 100TKM ?

    Um in Russland oder China einen in D produzierten Passat zu verkaufen muss VW ihn unter Herstellungskosten raushauen und die Zeche zahlt der deutsche Käufer .

    Renault, so finde ich, ist mit Ihrer Modellpalette sehr gut positioniert, aber es fehlt am Image und das wird immer so bleiben.

    Da hilft auch kein Modell oberhalb vom Laguna . Das beste Beispiel sind doch die Polo und Fox-Käufer . Wenig Auto für viel Geld. Was hilft es wenn ein 3-Türer Grundmegane das Gleiche kostet aber mehr bietet wenn das Image nicht vorhanden ist ?

    Image, Image, das ist es was dem Deutschen zählt. "Wir fahren Golf" oder wie war das noch ? :kiff: Renault ? Da wirst du doch belächelt :beiss:

    Ein Umdenken vieler deutscher Käufer ist hier gefordert, aber das wird noch kommen wenn die Haushaltskassen noch dünner werden . Aber wie du schon sagts, Finanzierung, Leasing und Kredit heißt das Zauberwort ...bis die Blase platzt .

    Keiner denkt an Eigentum, Energiedämmung, solare Brauchwassererwärmung, etc.. oder an Altersvorsorge, Hauptsache der A4 steht vorm Haus oder die gerade ausgelernte 20-jährige Blondine sitzt im schwarzen Polo auf pump .

    Viele denken schon um und können bspw. den Dacia-Preisen nicht widerstehen, wie man sieht geht es scheinbar doch über den Preis, wenn er niedrig genug ist .......
    Bei uns laufen doch tatsächlich schon einige Logan-Taxis .
    Bei der Kostenrechnung über 2 Jahre werden wohl immer mehr E-Klasse-Taxenfahrer ins Grübeln kommen .

    Heiko
     
Thema:

Renault schwächelt

Die Seite wird geladen...

Renault schwächelt - Ähnliche Themen

  1. Renault Megane Coupe R.S. TCe275 CUP-S Öhlins Recaro Leder Navi

    Renault Megane Coupe R.S. TCe275 CUP-S Öhlins Recaro Leder Navi: CUP-S Sondermodell in Dezir-Rot Jahreswagen EZ 07/2016 11.700km 25.950.-€ - Alcantara Lenkrad - 2-Zonen Klimatronic - Bordcomputer -...
  2. Renault Megane

    Renault Megane: Hallo ..mein Name ist Nicole und Ich fahre seid 6 Monaten einen Renault Megane1,9 dci ...:drive: wollte nur mal kurz ein Hallo in die Runde...
  3. Renault Megane III Coupe Dynamique RS Edition

    Renault Megane III Coupe Dynamique RS Edition: Renault Megane III Coupe Dynamique RS Edition :haha:
  4. Megane 3 Zu Verkaufen Renault Megane RS TCe 250.

    Zu Verkaufen Renault Megane RS TCe 250.: Renault Megane RS TCe250 24700 km TÜV bis Juli 2018 Preis: 17900€ VHB Ausstattung: Einparkhilfe, Xenon-/LED-Scheinwerfer, Klimaanlage,...
  5. Der Odenwald ruft - Das Renault-Team Südhessen lädt ein zur Saison-Eröffnung

    Der Odenwald ruft - Das Renault-Team Südhessen lädt ein zur Saison-Eröffnung: Moin Interessierte, am 08.04.2017 lädt das Renault-Team Südhessen zur Saison-Eröffnung ein. Näheres in Bälde auf deren Homepage -Unsere...