Wasser in der Reserve-Rad-Mulde

Diskutiere Wasser in der Reserve-Rad-Mulde im Karosserie & Mechanik Forum im Bereich Beanstandungen, OTS & Rückrufe; @Brummbär und Meggie: Habt ihr eine Anhängerkupplung eingebaut oder das Problem auch ohne? Hätte heute nach 600km Regenfahrt mal nachschauen...

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo - sorry, hatte Softwareprobleme und kann erst jetzt antworten.
    Ich hab ne abnehmbare AHK, z . Zt. nicht montiert. Werde nach dem heutigen Regentag und den einigen an Regen und Pfützenkilometern am Montag einen Blick riskieren. Werde Euch berichten was ich entdeckt habe.
     
  2. Anzeige


    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mich hat es auch erwischt. Ich habe allerdings die AHK selber eingebaut, streng nach Vorschrift. Nachdem Wasser in der Mulde war, habe ich die Durchführungen mit Batuband (kennt der Dachdecker) abgedichtet. Scheint jetzt trocken zu sein. Genaueres kann ich aber auch erst in ein bis zwei Wochen berichten.
    Die Kupplung ist von MVG und nicht nur abnehmbar, sondern auch nicht sichtbar. Rameder bietet sie auch an.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Update I des Beitrages:
    War beim :-) und der war sehr aufgeschlossen, bezüglich meiner Problemchen. Habe trotz strafem Zeitplan einen sehr schnellen Termin zur Überprüfung und Beseitigung des Problems bekommen. Auch meine Geschichte mit dem Sitzbezug (Habe ich auch gepostet) wurde mir unkompliziert geholfen und ein neuer Sitzbezug bestellt. Was die Geschichte mit meinem EDC (lange Schaltphase zwischen den Stufen) - auch hier im Forum an anderer Stelle - werden die Mechaniker des :-) danach schauen. Die Aussage des Werkstattmeisters war das es vielleicht ein Update der Schaltungssoftware gibt. Wenn das zutrifft werde ich es da auch bekommen.
    Ich werde zu gegebener Zeit wieder Bericht erstatten.
    Ansonsten: Ein geiles Teil der Meggi3 - Hab schon das Richtige bestellt und gekauft.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    So, nach den heftigen Regenfällen der vergangenen Tage kann ich berichten, dass alles Dicht ist. Lag also an der AHK.
     
  6. Meggie74

    Meggie74 Megane-Kenner

    Dabei seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Kleines Update: Mein Meggie war jetzt 4 Tage (schluchz) in der Werkstatt und soll jetzt trocken sein. Naja, das werde ich erst nach ein paar Wochen mit Sicherheit wissen... Die haben aber wohl ziemlich suchen müssen...
    Das gefundene Problem: Bei Regenfahrt wird durch die Aerodynamik das Wasser hinten entlang der Heckklappe gesammelt und nach unten gedrückt. Und zwischen Gummi und Blech war wohl zu viel Platz. (ich hoffe ich konnte das soweit richtig wiedergeben was mirt der Meister erklärt hat.)
     
  7. Der_Roman

    Der_Roman Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und Servus liebe Megane-Gemeinde!

    Da es mich mit Wasser in der Reserveradmulde nun auch erwischt hat, wollte ich nochmal kurz zusammenfassen, was ich aus dem Thread herauslese und fragen, ob es sonst noch irgendwelche Erkenntnisse gibt.

    - Wassereinbruch recht häufig in Zusammenhang mit AHK (wurde bei mir eine verbaut, die von MVG, weil unsichtbar wenn abgenommen)
    - Wassereinbruch durch Reserveradmulde selbst (wenn ich´s richtig verstanden hab)
    - Wassereinbruch durch irgendwelche anderen nicht ganz sauber montierten Bauteile, durch die dann das Wasser über den Fahrtwind reingedrückt wird.

    Gibt´s da sonst noch was? Noch ist es nicht sooo viel (im Vergleich zu einem Mal beim Meg2 meines Bruders...) aber das muss trocken werden. Und zwar schnell... :cray:

    Vielleicht fällt ja noch jemand was anderes ein oder ich habe was übersehen?

    Liebe Grüße aus dem Allgäu

    Roman

    P.S.: Ich weiß, ich hab´s bislang noch nicht geschafft, mich ordentlich vorzustellen. Ich gehöre leider zu der Gattung Leut, die nie für nix Zeit haben... :blueye:
     
  8. #37 Anonymous, 4. April 2011
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Roman,

    ich habe auch die Unsichtbare von MVG. Du kannst zu fast 100% davon ausgehen, dass das Wasser durch den Einbau der AHK kommt. Die Durchführungen des AHK-Trägers, die in die Holme gesteckt werden müssen besser abgedichtet werden. Danach müsste es trocken sein.
     
  9. #38 Der_Roman, 4. April 2011
    Der_Roman

    Der_Roman Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    0
    Hallo froema,

    ich sehe das genauso und auch mein Werkstattmeister beim Freundlichen. Mittwoch hab ich Termin und dann sollen die das trockenlegen. Wie gesagt, das ganze ist noch nicht dramatisch, aber dadurch, dass ich durch diesen Thread schon mit offenen Augen durchs Leben gegangen bin, hab ich´s halt auch früh bemerkt.

    Am Rande:

    Mein Werkstattmeister meinte auf meine Frage, ob´s noch was anderes als die AHK sein kann (Die von denen montiert wurde). Er meinte, das könne er sich fast nicht vorstellen, mit den Megane III haben sie da bislang keine Probleme gehabt, das wird schon eher durch einen Fehler von Ihnen passiert sein. DAS nenn ich im übrigen mal nen Werkstattmeister. Einen, der Fehler eingestehen kann. Trifft man selten.

    Liebe Grüße aus´m Allgäu

    d`Roman
     
  10. #39 Anonymous, 7. Mai 2011
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hat sich bei all den anderen etwas eben befriedigendes ergenben? Oder habt Ihr mittlerweile 'n Aquarium im Kofferraum?
     
  11. #40 Anonymous, 8. Mai 2011
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hätte ich Dir ja gestern zeigen können @hoko....
    Meiner ist wieder trocken :ok:
     
  12. #41 Anonymous, 14. Mai 2011
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Megggi-gemeinde.So mich hat es auch erwischt nach dem Einbau der abnehmbaren AHK von Rameder.In der Einbauanleitung stand drin,dass man die Dichtungen,wo die AHK-Träger in die karrosserie geschoben werden,einfach wegschmeissen kann.Nach der ersten Autowäsche mußte ich feststellen,dass die reserveradmulde mit Wasser geflutet ist.Links im übrigen deutlich mehr als rechts.
    Reicht es denn nun aus,die beiden Löcher,wo die Träger reingehen abzudichten(Batubaband?),oder muß da noch eine metalldichtung drauf?
    Danke im Voraus!
     
  13. TAT2

    TAT2 Megane-Kenner

    Dabei seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Mit komischen Gefühl in der Magengegend von dem Bericht hergerührt ,
    bin ich natürlich gleich zu meinem Megane der steht ja auf dem Stellplatz da ich ihn erst am Januar anmelden kann
    mein Gedanke GT , AHK , Reserveradmulde , Wasser .

    Und was soll ich sagen " es ist Wasser in der Mulde " mein GT hat gerade mal 20 Km auf der Uhr und ist nur gestanden ,
    und das vor Weihnachten !

    Gibt es den schon was neues hat auch noch wer Wasserprobleme ?
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest


    Also verstehe die Frage nicht?Hat noch wer Probleme.Na die die es im Thread geschrieben haben schon mal .Was soll es neues geben.Das Teil gehört abgedichtet.Fall für die Werkstatt.
     
  15. Anzeige


    schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    So, nach den heftigen Regenfällen der vergangenen Tage kann ich berichten, dass alles Dicht ist. Lag also an der AHK.
     
  17. loennedci

    loennedci Türaufmacher

    Dabei seit:
    25. Januar 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und Mahlzeit in die Runde,

    aus gegebenem Anlass muß ich dieses alte Thema wieder "aufwärmen" ..... nach Einbau einer abnehmbaren AHK in zuverlässiger freien WS hatte ich auch Wasser im hintersten Bereich der Reserverad Mulde. Nach Reklamation und suche der Lekage wurden die weiter oben ( erstes Foto ) beschriebenen Stopfen als "Übeltäter" ausgemacht ...... da sie geklippst sind und beim entfernen gerne die Klemmbeinchen abbrechen wurde die Gummidichtung nicht mehr festgenug angedrückt ..... also neue rein und gut ist . Bis zur Waschstrasse gestern ( bisher kein Regen )..... wieder Wasser in einigen Vertiefungen :ireful:
    Sind hier mitlerweile noch andere Wassereintrittsmöglichkeiten an der AHK neben den Durchführungen bekannt ? So kann ich die Suchfelder weiter eingrenzen ...

    Danke vorab ..... und schönen Sonntagnachmittag

    Der Loennedci
     
Thema:

Wasser in der Reserve-Rad-Mulde

Die Seite wird geladen...

Wasser in der Reserve-Rad-Mulde - Ähnliche Themen

  1. Wassertropfen an der Heckklappe

    Wassertropfen an der Heckklappe: Hatte meinen Meggi deswegen schon mal in der Werkstat--war damals noch Garantie drauf.Jetzt sind schon wieder Wassertropfen an der Heckklappe.Die...
  2. Wischwasser Pumpe geht nicht - Sicherung?

    Wischwasser Pumpe geht nicht - Sicherung?: Hallo, mit welcher Sicherung ist denn die Wischwasserpumpe beim Grandtour abgesichert? Meine gibt keinen Mucks mehr von sich... Auto stand auch...
  3. Megane 3 Wasser im LED Tagfahrlicht

    Wasser im LED Tagfahrlicht: Hallo zusammen, kurz nach dem Kauf meines Megane 3 Grandtour (BJ2012, Dynamique) bin ich durch die Waschstraße gefahren. Bei der Vorwäsche muss...
  4. Megane 3 Wasseransammlung irgendwo ...

    Wasseransammlung irgendwo ...: Hallo Gemeinde, ich hoffe, ich bin im Richtigen Unterforum gelandet. Gestern habe ich bei meinem Meggi3 Bj: 01/2010 bei Kurvenfahrten feststellen...
  5. Kondenswasser

    Kondenswasser: Hallo ! Kann mir jemand erklären warum ich ständig Kondenswasser in der Heckleuchte habe. Ich baue die Leuchte regelmäßig aus, um das Wasser raus...