Megane 1 1.6 16V 79KW Zündkerzen wechsel

Diskutiere 1.6 16V 79KW Zündkerzen wechsel im Forum Motor & Technik im Bereich Megane 1 Forum - Hallo, Leider hab ich diverse Probleme mit meinem Fahrzeug. Der ABS Ring ist kaputt und die Bremsen müssten neu gemacht werden für neuen TÜV...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
hansstramm

hansstramm

Megane-Kenner
Threadstarter
Beiträge
196
Danke Leute, ich schaue es mir die tage mal an und berichte, werde heute wahrscheinlich nicht mehr dazu kommen^^.
 
hansstramm

hansstramm

Megane-Kenner
Threadstarter
Beiträge
196
So Leute hab heute bisschen Zeit und werde ans Auto gehn^^.
Kurzes Feedback nach dem wechsel der Zündkerzen:
Auto orgelt immer noch etwas beim an springen nach längerem stehen.
Drehzahl Schwankungen sind bis jetzt nicht mehr auf getreten.

Am wichtigsten ist das meine Bremslichter wieder funktionieren also werde ich aufgrund wenig Zeit darum zuerst kümmern.
Welche Birnen sind denn überhaupt die Bremslichter?
Hab eben ein Video gesehen wo die Bremslichter in der Heckscheibe getauscht werden, weiß nicht mal ob bei mir solche verbaut sind.
Hab da jedenfalls noch nie ein licht brennen gesehen^^.
Bei mir ändert sich gar nichts an lichtern beim bremsen.
Hab ebenfalls was gelesen von einem schalter beim Bremspedal, welcher die Bremslichter aktivieren soll.
Wo ist dieser Schalter?
Ich hoffe es kann jemand helfen
:)

Frage:Bekommt man Punkte wenn die Bremslichter nicht funktionieren?
 
hansstramm

hansstramm

Megane-Kenner
Threadstarter
Beiträge
196
Update:
Ich glaube ich hab den Fehler gefunden.
Über dem Brems Pedal ist wohl ein Kabel gebrochen an diesem "Brems schalter" nur wie bekomme ich das wieder fest?
Weiß jemand welche Verbindung an das Kabelende Kommt, die in diesen Stecker gehen?

(Foto im Anhang)

Bei mir leuchtet das äußere und das Mittlere Licht Dauerhaft.
Ist eins davon das Bremslicht?

Bei mir ist wohl kein Bremslicht in der Heck Scheibe..

LG
 

Anhänge

  • 20181107_141013.jpg
    20181107_141013.jpg
    350,7 KB · Aufrufe: 576
Tufi-Nbg

Tufi-Nbg

Einsteiger
Beiträge
35
Fahr zum Schrottplatz Stecker mit 10cm Kabel Abschneiden 5€ in die Kaffeekasse zuhause Kabel anlöten schrumpfschlauch drüber fertig
 
hansstramm

hansstramm

Megane-Kenner
Threadstarter
Beiträge
196
Danke für den Tipp, hatte auch zuerst versucht das gebrochene Kabel zu Löten.
Leider bin ich nicht der begabteste darin..

Bin dann auf den Schrottplatz und hab mir für 2€ ein neues Kabel ab gepetzt.

Hab die Kabel dann einfach per Lüsterklemme zusammen geschraubt.

(Foto im Anhang)


Bremslicht geht also wieder.
Auto ging aber vorhin wieder aus beim an fahren, werde die Tage Drossel Kappe und Leerlauf Steller reinigen müssen.
 

Anhänge

  • 20181107_173751.jpg
    20181107_173751.jpg
    370,8 KB · Aufrufe: 506
Tufi-Nbg

Tufi-Nbg

Einsteiger
Beiträge
35
Gerne doch da siehste mal ich hab noch 5€ gegeben seit Diesel-Gate verfallen die Preise sogar auf dem Schrottplatz :klugscheiß::mrgreen:
 
hansstramm

hansstramm

Megane-Kenner
Threadstarter
Beiträge
196
Servus, bin grade am Auto schrauben.
Hab mal die Masse Leitung der Batterie gereinigt, da mein Radio bei zu vielen
Verbrauchern aus geht.

Bis jetzt ging es mal nicht mehr aus.

Jetzt bin ich auf der Suche Nach dem Leerlauf Stellel bzw. der Drosselkappe.
Hinter dem Frischluft Schlauch bzw. Kasten ist leider nichts.

Wer kann helfen? :-?
 
Tufi-Nbg

Tufi-Nbg

Einsteiger
Beiträge
35
Mach mal ein Foto
Mal zu Orientierung
Filzschlauch
Resonazkasten schwarzer Kasten ohne erkennbare Funktion
Luftfilter Kasten
Drosselklappe
 
Zuletzt bearbeitet:
hansstramm

hansstramm

Megane-Kenner
Threadstarter
Beiträge
196
Danke für die schnelle Antwort.
Hab jetzt den Luftfilterlasten ab.

Muss der restliche Kasten auch noch weg?





Nachtrag:
Hab alles wieder zusammen gebaut weil ich nichts kaputt machen wollte xd.
Dabei bin ich Tatsächlich auf den Leerlauf Steller gestoßen.
Er war überzogen mit nem schwarzem Film, Öl Ähnlich..
Hab ihn dann mit Brems Reiniger gesäubert und auch das Loch etwas sauber gemacht.
Ist das Normal das sich da so ein schwarzer Film ab setzt?

Wie Funktioniert das Teil überhaupt?
Was ist die Normale Drehzahl im Leerlauf?
Nach der Reinigung ging die Drehzahl nach ein paar Meter so weit runter das er direkt aus ging.
Sprang aber direkt wieder an und ich bin 1-2 Km gefahren, als ich an hielt pendelte er sich langsam von 300 bis zu 600 Umdrehungen im Leerlauf ein und blieb dort.
Ist er jetzt defekt?
Batterie war ab geklemmt und er muss sich neu einstellen, das ist klar..
Wie kann man messen ob er defekt ist?
Mann kann doch irgendwie den Widerstand messen oder so ähnlich?!?

PS:Die Drosselkappe müsste dann mittig hinter dem Motor sitzen, rechts neben dem Leerlauf Regler oder?


LG
 

Anhänge

  • 20181114_205547.jpg
    4,3 MB · Aufrufe: 556
Zuletzt bearbeitet:
Tufi-Nbg

Tufi-Nbg

Einsteiger
Beiträge
35
So du siehst den Gaszug am Ende ist die Drosselklappe auf der andern Seite ( ausgehend von deinem Foto) ist der leerlaufsteller
Der luftfilterkasten hängt mit 2 schrauben am Motor eine auf jeder Seite

Nachtrag ich hab den restlichen Luftfilterkasten nie raus bekommen nur locker dann kommst an die beiden Schrauben mit denen die Drosselklappe am Motor befestigt ist
Die Leerlauf Drehzahl liegt wenn ich mich richtig erinnere bei 800
 
Zuletzt bearbeitet:
hansstramm

hansstramm

Megane-Kenner
Threadstarter
Beiträge
196
Super, danke.
Werde mir das die Tage noch mal an schauen ^^.
Muss man den Gas Zug irgendwie aus hängen oder so?
Leelauf Steller wird dann wohl ein neuer her müssen, werde aber erst mal 2-3 Tage Fahren und beobachten..
 
Zuletzt bearbeitet:
Tufi-Nbg

Tufi-Nbg

Einsteiger
Beiträge
35
So schreib dir mal meine Nummer auf

0163 *******

Werd ich morgen wieder löschen

Da lässt sich das besser besprechen

Aus welcher Ecke kommst?
 
Zuletzt bearbeitet:
hansstramm

hansstramm

Megane-Kenner
Threadstarter
Beiträge
196
Alles klar, hab dir bei Whatsapp geschrieben :top:
 
hansstramm

hansstramm

Megane-Kenner
Threadstarter
Beiträge
196
Nachtrag:
Auto sprang nach wie vor schlecht an!

Hab dann nen neuen Leerlauf Steller Verbaut.
(Bei Ebay Neu von ATP Autoteile für 9,90€)

Als ich das Auto das erste mal an machte mit neuem Steller war die Drehzahl extrem hoch ( ca. 3500 im Leerlauf)
Dachte erst der Steller passt nicht oder ist defekt, bin dann ein paar KM gefahren um den neuen Steller an zu lernen.
Nach ein paar mal auto an und wieder aus pendelte der Steller sich auf ca. 800 Umdrehungen ein und blieb auch dort.
Auto läuft nun viel ruhiger im Leerlauf (man merkt nicht mal das es an ist)

Auch das Fahren ist nun angenehmer, man muss deutlich weniger gas geben und das Auto fährt wie von alleine^^.
Seit dem Wechsel sind auch keine Start Probleme mehr vorhanden.
Auto springt direkt an, geht nicht mehr aus beim schalten und macht was es soll:ok:
Drossel Kappen Reinigung kann ich mir also sparen..

Mein Radio bleibt jetzt übrigens auch an beim Fernlicht an machen.
War ein Masse Problem..
Hab einfach die Kontakte des Masse Kabels (-) von der Batterie gereinigt.
Also das Kabel welches am Minus Pol der Batterie sitzt und mit der Karosserie des Autos verbunden ist.

Das Masse Kabel ist bei dem Fahrzeug ca. 20cm lang und mit einer Schraube an der Karosserie befestigt.
Mutter ist sehr gut erreichbar nach Batterie aus bau.

Verbrauch ist auch i.o, fahre ihn mit ca. 7,9L auf 100KM
Bei 200KMH frisst er halt seine 16L:mrgreen:



Danke für die Hilfe Jungs, ihr seid die geilsten! :respekt:





LG
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: 1.6 16V 79KW Zündkerzen wechsel

Ähnliche Themen

hansstramm
Antworten
132
Aufrufe
24.471
hansstramm
hansstramm
hansstramm
Antworten
56
Aufrufe
14.816
hansstramm
hansstramm
hansstramm
Antworten
9
Aufrufe
3.721
Oliver
O
S
Antworten
5
Aufrufe
1.012
Silver_Megane_TCE180
S
F
Antworten
3
Aufrufe
1.415
Multi-Fanfare
Multi-Fanfare
Oben